UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Ab dem 25. Januar wird UEFA.com nicht mehr Internet Explorer unterstützen.
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Achtelfinal-Statistiken der Europa League

Acht Teams sind noch im Wettbewerb verblieben - für UEFA.com ein Anlass, auf die interessantesten Statistiken des Achtelfinales der UEFA Europa League zurückzublicken.

Achtelfinal-Rückspiele der UEFA Europa League ©AFP/Getty Images

Die Auslosung der UEFA Europa League sorgte wie gewohnt für Spannung und große Emotionen - UEFA.com blickt nun auf die zehn interessantesten Statistiken des Achtelfinales zurück.

1. Zum ersten Mal im Achtelfinale der UEFA Europa League hatten die Mannschaften, die im Rückspiel zu Hause antraten, einen Vorteil. Fünf von acht Teams kamen dabei weiter, während es in der Saison 2009/10 nur vier und in den Saisons 2010/11 und 2011/12 gar nur drei Mannschaften waren.

2. Zum ersten Mal gab es in der UEFA Europa League in einer K.-o.-Runde mehr als ein Spiel, welches in die Verlängerung ging. Die Partie zwischen dem FC Internazionale Milano und Tottenham Hotspur FC war nach dem Halbfinal-Duell zwischen Liverpool FC und Club Atlético de Madrid erst das zweite Duell, welches nach Auswärtstoren entschieden wurde.

3. Inter-Tottenham endete außerdem als erste Duell in der UEFA Europa League mit einem Gesamtergebnis von 4:4 - das 30. unterschiedliche Gesamtergebnis im Wettbewerb. Das häufigste Ergebnis lautet 3:2 und trat 14 Mal ein. In dieser Saison endeten die Duelle aber am häufigsten mit 2:1 (fünf Mal).

4. Newcastle United FC stellte mit vier Spielen in Folge ohne Gegentor den Wettbewerbsrekord ein - aufgestellt von vier anderen Mannschaften, ebenfalls in dieser Saison.

5. S.S. Lazio ist das einzige Team aus der Gruppenphase, welches seit zehn Spielen ungeschlagen ist - der Rekord von Atlético liegt bei 15 Spielen. SL Benfica, das aus der UEFA Champions League abgestiegen ist, ist das einzige Team, welches alle vier K.-o.-Spiele gewonnen hat.

6. Benficas Sieg gegen den FC Girondins de Bordeaux war der 17. im 24. Spiel in der UEFA Europa League, womit die Siegquote bei 70.8 Prozent liegt - 0.2 Prozent mehr, als Ligarivale FC Porto.

7. Obwohl man gegen den FC Basel 1893 ausschied, hat der FC Zenit St Petersburg nach dem 1:0-Sieg mit 71.4 Prozent die höchste Siegquote von allen Teilnehmern der UEFA Europa League. Außerdem haben sie alle sieben Heimspiele gewonnen und in 14 Spielen niemals Unentschieden gespielt - beides Wettbewerbsbestmarken.

8. Óscar Cardozo schraubte sein Torekonto nach seinem Doppelpack für Benfica gegen Bordeaux in der UEFA Europa League auf 16 - damit ist er nach Falcao (31) von Atlético der zweiterfolgreichste Torjäger. Er braucht noch einen Treffer, um den Rekord an Treffern für einen Klub einzustellen - den hat im Moment noch Falcao inne, der 17 Mal für Porto erfolgreich war.

9. Chelsea kam als einzige Mannschaft mit einer Hinspielniederlage noch ins Viertelfinale - die 0:1-Pleite beim FC Steaua Bucureşti drehten sie mit einem 3:1-Sieg im Rückspiel. Steaua war dagegen das erste Team, dass sich eine Runde zuvor noch von einer Hinspielniederlage erholt hatte.

10. Zwei aus der UEFA Champions League abgestiegene Teams stehen im Viertelfinale - Benfica und Chelsea. Sie wollen nun den Rekord von Atlético einstellen, die ebenfalls erst in der K.-o.-Runde einsteigen und in der Saison 2009/10 gleich den Titel in der UEFA Europa League holten.