UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Ab dem 25. Januar wird UEFA.com nicht mehr Internet Explorer unterstützen.
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Leverkusen will Chance gegen Aris nutzen

Bayer 04 Leverkusen und Aris Thessaloniki FC trennten sich am 3. Spieltag in Griechenland mit 0:0. Für das Rückspiel erhofft sich Bayer, mit vier Punkten absetzen zu können.

Leverkusens Simon Rolfes im Luftkampf mit Juan Carlos Toja
Leverkusens Simon Rolfes im Luftkampf mit Juan Carlos Toja ©Getty Images

Die Spitzenteams der Gruppe B, Bayer 04 Leverkusen und Aris Thessaloniki FC, trennten sich am 3. Spieltag der UEFA Europa League in Griechenland mit 0:0. Im Rückspiel möchten die Deutschen nun ihren Heimvorteil nutzen und einen Dreier einfahren.

Bisherige Begegnungen
• Beide Teams trafen am 3. Spieltag zum ersten Mal aufeinander.

• Leverkusens Bilanz gegen griechische Mannschaften steht nach acht Spielen bei drei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen (zu Hause zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage).

• Aris spielte außer am 3. Spieltag nur noch ein weiteres Mal gegen eine deutsche Mannschaft. In der Gruppenphase des UEFA-Pokals 2006/07 gab es eine 0:6-Niederlage beim FC Bayern München. Luca Toni war vier Mal erfolgreich und besiegelte damit die höchste Niederlage auf europäischer Ebene für Aris.

Hintergrund
• Leverkusen hat bislang beide Heimspiele in der UEFA Europa League gewonnen und steht derzeit bei 7:0 Toren.

• Der Bundesligist hat sieben der letzten acht Partien in der heimischen BayArena in einem UEFA-Wettbewerb gewonnen. Die einzige Niederlage gab es 2007/08 im Viertelfinal-Hinspiel des UEFA-Pokals gegen den FC Zenit St. Petersburg (1:4).

• Aris konnte nur eines der letzten elf Auswärtsspiele im Europapokal gewinnen. Mit dem 2:1-Erfolg in der 3. Qualifikationsrunde der diesjährigen UEFA Europa League bei Jagiellonia Białystok endete eine fast elfjährige Durststrecke ohne Sieg.

Rund um die Teams
• Aris' Javito feiert am Tag des Spiels seinen 27. Geburtstag.

• Durch das Remis gegen Leverkusen baute Aris seine Heimbilanz in UEFA-Vereinswettbewerben auf 23 ungeschlagene Spiele aus. Vor heimischem Publikum wurde seit mehr als 40 Jahren nicht verloren. Seit dem 1:1-Unentschieden zum Auftakt im Pokal der Pokalsieger am 16. September 1970 gegen Chelsea FC steht die Bilanz der Griechen bei zwölf Siegen, elf Unentschieden und keiner Niederlage.

• Einst ein exzellenter Stürmer, gewann Leverkusens Trainer Jupp Heynckes 1972 die UEFA-Europameisterschaft und 1974 die FIFA-Weltmeisterschaft mit der Bundesrepublik Deutschland. Auf Vereinsebene holte er mit dem VfL Borussia Mönchengladbach vier Meisterschaften, einmal den DFB-Pokal und 1974/75 den UEFA-Pokal. Als Trainer wurde er mit dem FC Bayern München zwei Mal deutscher Meister und führte Real Madrid CF 1997/98 zum Sieg in der UEFA Champions League. In Leverkusen arbeitet Heynckes seit Juni 2009.

• Aris-Trainer Héctor Cúper machte sich einen Namen in der spanischen Primera Division. Der ehemalige Verteidiger der argentinischen Nationalmannschaft trainierte RCD Mallorca, Valencia CF - mit dem er 2000 und 2001 im Endspiel der UEFA Champions League stand - sowie Real Betis Balompié. Bevor er bei Aris im November 2009 das Traineramt übernahm, stand er auch noch in Diensten des FC Internazionale Milano und Parma FC.