UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

So funktioniert die FedEx Performance Zone

Die FedEx Performance Zone verfolgt die Leistungen der Spieler in der UEFA Champions League. Hier findest du heraus, wie genau das funktioniert.

 Neymar, Kylian Mbappé und Lionel Messi im Training für Paris
Neymar, Kylian Mbappé und Lionel Messi im Training für Paris AFP via Getty Images

So funktioniert's: FedEx Performance Zone

Wer sind die besten Spieler in der UEFA Champions League diese Saison? Mit einem extra dafür entwickelten Algorithmus verrät uns die FedEx Performance Zone alles.

Was ist sie?

Die FedEx Performance Zone erfasst die Form von Spielern während des Wettbewerbs. Daten aus der UEFA Champions League fließen in einen speziell ausgearbeiteten Algorithmus ein, um eine Rangliste auf Grundlage der Leistungen zu erstellen. An jedem Spieltag gibt es Updates.

Die FedEx Performance Zone ist lediglich ein Form-Indikator der Spieler und dient nicht zur Beurteilung, ob ein Spieler besser als ein anderer ist.

So geht's

Alle Spieler werden einer Hauptposition zugewiesen. Hierbei handelt es sich um jene Position, in der man die Spieler vermutlich am häufigsten sehen wird. Es gibt vier Kategorien: Torhüter, Abwehrspieler, Mittelfeldspieler und Stürmer.

Die Daten sind positionsbezogen. Spiele ohne Gegentor, gewonnene Zweikämpfe und eroberte Bälle gelten als besonders wichtige Faktoren für defensive Spieler. Für Mittelfeldspieler und Stürmer sind Tore, Vorlagen, erfolgreiche Flanken und Pässe von größerer Bedeutung.

Der Algorithmus nutzt Spieler-Statistiken und aktualisiert diese nach allen Spielen. An Spieltagen werden die Ranglisten in Echtzeit aktualisiert.

Punkte gibt es für jedes Spiel, an dem ein Spieler teilnimmt und werden zu den vorausgegangenen Spielen im Wettbewerb addiert. Der Spieler, der die meisten Punkte über die Saison verteilt sammelt, steht in der Rangliste ganz vorne.

Gewichtung

Es geht ganz um die UEFA Champions League. Leistungen in der Nationalmannschaft oder in den nationalen Ligen spielen keine Rolle.

Leistungen in der Gruppenphase werden gleichermaßen gewichtet. Anschließende Spiele in der K.-o.-Runde werden zunehmend höher gewichtet.