UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Finale der Champions League: Mögliche Aufstellungen, Ausfälle

Wer wird wohl in der Startelf stehen, wer auf der Bank sitzen und wer fällt aus? UEFA.com versucht, die richtigen Aufstellungen vorherzusagen.

Chelsea beim Training in Porto
Chelsea beim Training in Porto Getty Images

UEFA.com versucht, den Fantasy-Football-Managern ein wenig unter die Arme zu greifen und die Aufstellungen für das Finale der UEFA Champions League vorherzusagen.

Fantasy Football: Team anpassen

Manchester City

Jedes Tor von Man. City auf dem Weg ins Endspiel
Jedes Tor von Man. City auf dem Weg ins Endspiel

Mögliche Aufstellung: Ederson - Walker, Stones, Rúben Dias, Zinchenko - Bernardo Silva, Fernandinho, Gündoğan - Mahrez, De Bruyne, Foden

Pep Guardiola hat schon das eine oder andere Mal in wichtigen Spielen für Überraschungen gesorgt, aber die größten Fragezeichen sind der Linksverteidiger und der defensive Mittelfeldspieler. Im Halbfinalrückspiel standen Oleksandr Zinchenko und Kapitän Fernandinho auf dem Platz, die defensiv stärker sind. João Cancelo und Rodri wären die offensivere Variante.

Aktuelle News: Finale der Champions League


Chelsea

Alle bisherigen Chelsea-Tore
Alle bisherigen Chelsea-Tore

Mögliche Aufstellung: Mendy - Christensen, Thiago Silva, Rüdiger - Azpilicueta, Jorginho, Kanté, Chilwell - Pulišić, Werner, Mount

Die Blues schienen nach dem Triumph über Real Madrid auf einem guten Weg, aber die aktuelle Bilanz mit drei Niederlagen in den letzten vier Spielen hat Alarmglocken läuten lassen. Chelsea verlor das FA-Cup-Finale und erreichte nur knapp einen Platz unter den ersten Vier in der Liga. Selbst Thomas Tuchel sprach danach von einem "glücklichen Ausgang".

Mittelfeldstar N'Golo Kanté erlitt eine Knieverletzung und verpasste die Niederlage gegen Aston Villa, während Edouard Mendy mit einer Rippenverletzung, die er sich bei der Niederlage im Villa Park zugezogen hatte, ausgewechselt wurde. Beide kehrten am Mittwoch ins Training zurück. Tuchel bestätigte am Freitag, dass alle Spieler zur Verfügung stehen.