UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Finale: Manchester City trifft auf Chelsea

Manchester City bekommt es in seinem ersten Champions-League-Finale mit Chelsea zu tun.

Getty Images

MANCHESTER CITY (ENG)

UEFA-Rangliste: 3
Bestes Abschneiden in der Königsklasse: Finale (2021)
Letzte Saison: Viertelfinale (Aus gegen Lyon)

Diese Saison
Bilanz: S11 U1 N0 Tore: 25:4
Bester Torschütze: Riyad Mahrez, Ferran Torres (4)
Halbfinale: 4:1 gegen Paris
Viertelfinale: 4:2 gegen Dortmund
Achtelfinale: 4:0 gegen Mönchengladbach
Gruppe C: Sieger

Alle City-Tore aus der Gruppenphase
Alle City-Tore aus der Gruppenphase

Deshalb kann City den Titel holen
Englands kommender Meister hat sich diese Saison in Europa von seiner besten Seite gezeigt. Die Offensiv-Qualitäten von City sind ja seit längerem bekannt, aber in dieser Spielzeit zeigte auch die Abwehr der Engländer eine brillante Vorstellung. Vier Gegentore in zwölf Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Egal, gegen wen es im Finale geht, City hat nicht nur das Zeug zum Champion, sondern muss wohl oder übel auch mit der Favoritenrolle leben.

Die bisherige Saison
In der Gruppenphase kassierte City in sechs Spielen nur ein einziges Tor, verantwortlich dafür sicher auch die Verpflichtung von Rúben Dias, an dessen Seite auch John Stones wieder zu alter Form auflief. Nach dem Sieg in der Gruppe C setzten sich die Briten souverän gegen Gladbach und mit ein bisschen Glück gegen Dortmund durch, ehe sie Paris in zwei Spielen kaum eine Chance ließen.

Tolle Tore von De Bruyne
Tolle Tore von De Bruyne

Schlüsselspieler
Man könnte viele Spieler aufzählen, aber an De Bruyne führt einfach kein Weg vorbei. Seine Kreativität, Eleganz und seine Führungsqualitäten machen ihn zum herausragenden Spieler von City und zu einem der Superstars in Europa.

Der Trainer
In seinen elf Jahren als Trainer hat Pep Guardiola acht Meisterschaften gewonnen, der letzte seiner beiden Champions-League-Triumphe (mit Barcelona) liegt allerdings schon zehn Jahre zurück. Jetzt könnte er als sechster Trainer den Landesmeister-Pokal mit zwei verschiedenen Klubs gewinnen.

CHELSEA (ENG)

UEFA-Rangliste: 12
Bestes Abschneiden in der Königsklasse: Sieger (2012)
Letzte Saison: Achtelfinale (Aus gegen Bayern)

Alle bisherigen Chelsea-Tore im Video
Alle bisherigen Chelsea-Tore im Video

Diese Saison
Bilanz: S8 U3 N1 Tore: 22:4
Bester Torschütze: Olivier Giroud (6)
Halbfinale: 3:1 gegen Real Madrid
Viertelfinale: 2:1 gegen Porto
Achtelfinale: 3:0 gegen Atlético
Gruppe E: Sieger

Deshalb kann Chelsea den Titel holen
Chelsea ist unter Thomas Tuchel insgesamt nur zweimal bezwungen worden und wächst zu einer immer stärker werdenden Einheit zusammen. Wenn die Spieler in der Offensive ihre ansteigende Form aus den letzten Monaten weiter konservieren, braucht sich Chelsea vor nichts und niemanden zu fürchten. Auch als sie 2012 den Pokal gewannen, haben sie im Laufe der Saison den Trainer gewechselt. Ihr Last-Minute-Sieg in der Meisterschaft bei Man. City sollte ihnen zusätzliches Selbstvertrauen geben.

Die bisherige Saison
Eine fast perfekte Gruppenphase, basierend auf einer soliden Verteidigung und auf den Rekord-Torhüter Edouard Mendy, war die Grundlage für Chelseas erfolgreichen Weg ins Finale. Atlético konnte die Blues im Achtelfinale kaum gefährden, im Viertelfinale wurde Porto niedergerungen und im Halbfinale der 13-malige Champion Real Madrid verdient bezwungen.

Schlüsselspieler
N’Golo Kanté ist nun zwar auch schon 30, aber er hat nichts von seiner Präsenz verloren. Er spielt weiter unaufgeregt und einfach, seine Energie dabei aber ist unglaublich. Der Mittelfeldspieler kennt beim Abpfiff jeden Grashalm und bringt jeden Gegenspieler zur Verzweiflung. Man frage nach bei Luka Modrić und Toni Kroos. Kein Wunder, dass sein Trophäenschrank für individuelle Ehrung bald aus allen Nähten platzt.

Der Trainer
Tuchel hat als erster Trainer in zwei Jahren zwei verschiedene Vereine ins Finale der UEFA Champions League geführt und sich bei Chelsea längst einen Namen gemacht. Er hat in Frankreich mit Paris zweimal hintereinander die Meisterschaft gewonnen und hatte auch zuvor schon mit Dortmund Erfolg.