CFR verabschiedet sich mit Stolz

Manchester Uniteds Verteidiger Phil Jones lobte Luís Albertos Siegtreffer als "Wundertor", während die Stimmung bei CFR Cluj nach dem Aus eine Mischung aus Stolz und Frust war.

Luís Alberto küsst den Ball nach dem 1:0-Sieg von CFR im Old Trafford
Luís Alberto küsst den Ball nach dem 1:0-Sieg von CFR im Old Trafford ©Getty Images

Als "Wundertor" bezeichnete Manchester Uniteds Verteidiger Phil Jones den Siegtreffer von Luís Alberto, für den Torschützen selbst war es der schönste Treffer seiner Karriere. Bei den Spielern von CFR herrschte eine Mischung aus Stolz und Frust, denn obwohl sie als erste rumänische Mannschaft im Old Trafford gewinnen konnten, reichte es nicht zum Einzug ins Achtelfinale der UEFA Champions League.

Phil Jones, Verteidiger United 
Wir wussten, dass es schwer werden würde, aber wir hatten genug Chancen, wir haben sie nur nicht genutzt. Leider haben sie dann auch noch ein Wundertor geschossen, solche Dinge passieren. Unsere Chancen hätten eigentlich für zwei Spiele gereicht, es war einfach Pech.

Mário Felgueiras, Torhüter CFR 
Am Ende des Spiels waren wir ein wenig traurig, aber trotzdem haben wir hier ein großartiges Ergebnis geholt. Man muss der ganzen Mannschaft gratulieren, wir haben ein perfektes Spiel abgeliefert. Ich würde meine Paraden gerne gegen mehr Punkte in der Gruppe eintauschen, aber das geht leider nicht. Jetzt müssen wir an die Europa League denken. Das ist schade für uns, denn wir haben zehn Punkte geholt.

Luís Alberto, Mittelfeldspieler CFR
Das war ohne Zweifel mein schönstes Tor, vor allem wenn man noch die Bedeutung des Spiels betrachtet. Man muss allen Spielern für ihre Bemühungen gratulieren, und ich möchte Gott danken für diesen tollen Schuss. Das war ein besonderer Moment. Es passiert nicht jeden Tag, dass man in Manchester gewinnt. Aber leider kann man im Fußball nicht alles haben und Braga hat zu Hause verloren.

Weitere Inhalte