UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Lahm: "Einfach nur enttäuschend"

Philipp Lahm und Arjen Robben zollten Real Madrid CF nach der herben Niederlage Respekt und mussten eingestehen, dass die Taktik im Halbfinale vielleicht nicht optimal war.

Lahm: "Wir waren taktisch nicht gut"
Lahm: "Wir waren taktisch nicht gut" ©AFP/Getty Images

Nach dem 0:4 gegen Real Madrid CF und dem damit geplatzten Traum der Titelverteidigung blickte man beim FC Bayern München in niedergeschlagene Gesichter. Die Stimmen zum Spiel.

Philipp Lahm, Kapitän Bayern
Es ist einfach nur enttäuschend. Wir hatten uns viel vorgenommen und wenn man dann gegen so eine Mannschaft durch zwei Standardsituationen in Rückstand gerät, ist es natürlich schwierig. Wir haben nicht so wie im Hinspiel agiert. Allein schon von der Aufstellung war es anders und dann waren wir auch taktisch nicht so gut. In Madrid haben wir das Spiel kontrolliert und weniger Torchancen zugelassen. Wir haben das Spiel dort nicht so offen gestaltet wie heute, deshalb ging es hin und her. Und dann ist Real eben überragend, was wir heute vor allem in der ersten Halbzeit gesehen haben. Dass man im Halbfinale gegen Real mal ausscheidet, ist kein Beinbruch. Real hat in beiden Spielen ähnlich agiert wie wir letztes Jahr [im Halbfinale gegen den FC Barcelona] und für uns ging es heute eben nicht auf.

Toni Kroos, Mittelfeldspieler Bayern
Nach dem 0:1 haben wir gedacht, dass drei Tore vielleicht noch möglich sind. Nach dem 0:2 wussten wir aber, dass es sehr, sehr schwer wird. Vielleicht hätten wir heute noch einen Tick mehr Ballbesitz haben müssen. Real hatte den ein oder anderen Konter zu viel. Im Endeffekt war kein Spielsystem ausschlaggebend [für unsere Niederlage], sondern zwei Standardsituationen, die uns zurückgeworfen haben. Danach wurde das Spiel viel offener, weil wir anrennen mussten und nicht mehr alles verteidigen konnten. Die zwei Standards haben alles entschieden.  Aber es ist normal, dass man auch mal eine Phase hat, in der man es nicht ganz schafft, alle Spieler bei 100 Prozent zu haben. Ohne dieses Leistungsniveau wird es gegen Real über zwei Spiele ganz schwierig.

Arjen Robben, Mittelfeldspieler Bayern
Es geht nicht um die Deutlichkeit der Niederlage. Die Enttäuschung ist riesengroß und es ist auch knallhart. Wir fahren nicht nach Lissabon und das ist das Einzige, was zählt. Wir müssen daraus lernen, schon für die nächste Saison. Man kann negativ über alles reden, aber wir sollten auch positiv sein. Wir sind Deutscher Meister mit was weiß ich wie vielen Rekorden, wir sind im Pokalfinale und waren zum vierten Mal in fünf Jahren im Champions-League-Halbfinale. Wir waren dreimal in den letzten fünf Jahren im Endspiel. Heute hat es nicht geklappt, weil eine andere Mannschaft besser war. Wir wollten angreifen und wurden dafür bestraft.

Weitere Inhalte