UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Zlatan Ibrahimović: Ein ganz besonderes Gefühl

Im zweiten Teil unseres Interviews mit Zlatan Ibrahimović erzählt uns der Schwede, warum er den Marktplatz seiner Heimatstadt Malmö gemietet hat und warum er letztendlich doch die UEFA Champions League gewinnen wird.

Exklusiv: Zlatan über die Rückkehr an den Ort, wo alles begann

Im zweiten Teil unseres Interviews mit Zlatan Ibrahimović vor seiner Rückkehr nach Malmö mit Paris Saint-Germain, erzählt uns der Schwede, warum er den Marktplatz seiner Heimatstadt gemietet hat und warum er letztendlich doch noch die UEFA Champions League gewinnen wird.

UEFA.com: Sie haben den größten Platz von Malmö gemietet, um dort am Mittwoch das Spiel auf großen Leinwänden zu übertragen, damit wirklich alle Fans die ausverkaufte Partie live sehen können.

Zlatan Ibrahimović: Ich habe das sofort nach der Auslosung in die Wege geleitet. MFF hat ein kleines Stadion, zumindest nach internationalen Standards. Aber selbst wenn ihr Stadion fünf Mal größer wäre, hätten wir es immer noch gefüllt. Wir wollen, dass ganz Malmö das Spiel sieht, aber sie passen halt nicht alle ins Stadion. Ich wollte jedem die Chance geben, dieses Spiel zu verfolgen. Jetzt kann jeder das Spiel auf dem Marktplatz live sehen. Außerdem haben wir noch ein paar Überraschungen in petto. Das wird ein ganz besonderer Moment.

UEFA.com: Sind Sie in die Planungen involviert?

Ibrahimović: Ja, ich bin in alles involviert. Es soll eine sehr persönliche Sache werden, wie etwas, das ich geplant habe. Ich möchte nicht, dass jemand meinen Namen benutzt, um Leute dorthin zu locken, das ist ein Geschenk von mir, ich habe den Platz gemietet und alle Planungen selbst gemacht. Es wird dort eine ganze Menge passieren, da habe ich mir einiges einfallen lassen. Klar haben mir Städteplaner und solche Leute geholfen, aber ich hatte stets das letzte Wort, deshalb ist es etwas ganz Besonderes.

UEFA.com: Vor 14 Jahren haben Sie Malmö verlassen, welchen Kontakt haben Sie heute noch zum Klub und den Fans?

Ibrahimović: Ich habe noch immer eine ganz besondere Beziehung zum Klub, wir sind ständig in Kontakt. Wir reden über die Zukunft, die Gegenwart, einfach über alles. Sie wollen Tipps von mir, manchmal auch Hilfe und ich versuche, ihnen mit meiner Erfahrung zu helfen. Das ist schließlich der Klub, in dem meine Karriere begonnen hat und ich möchte ihnen dabei helfen, der beste Klub in ganz Skandinavien zu werden. Für diesen Klub und seine Fans werde ich alles tun, was in meiner Macht steht. Hier fühle ich mich immer willkommen.

UEFA.com: Paris ist Zweiter der Gruppe A. Wie würden Sie Ihre persönliche Leistung bisher einordnen?

Ibrahimović: Gute Frage. Ich habe gut gespielt. Ich war ja verletzt und habe gegen Malmö mein erstes Spiel bestritten, aber es lief ganz gut. Wir haben 2:0 gewonnen und auch im Spiel danach gegen Shakhtar Donetsk lief es sehr gut, wir haben 3:0 gewonnen. Unser bestes Spiel haben wir dann gegen Madrid gezeigt, vor allem ich persönlich. Ich habe in dieser Saison in der Champions League noch kein Tor erzielt, aber das wird schon kommen, da mache ich mir keine Sorgen.

UEFA.com: Sie haben bisher 116 Mal in der UEFA Champions League gespielt, ist das ein besonderer Wettbewerb für Sie?

Ibrahimović: Da spielen die besten Spieler, aber am Ende gewinnen nicht immer die Besten. Man versteht die Champions League nur, wenn man selbst mal ein Spiel absolviert hat. Die Hymne, diese Melodie, die Atmosphäre und all das. Man spielt gegen die besten Spieler Europas. Der Ball. Alles, was dich dort umgibt. Das ist ein ganz besonderes Gefühl.

©AFP/Getty Images

UEFA.com: Glauben Sie, die aktuelle Mannschaft von Paris ist in der Lage, die UEFA Champions League zu gewinnen?

Ibrahimović: Wir sind stärker geworden, viel besser als letztes Jahr, ich denke, wir haben eine gute Chance. Das heißt nicht, dass wir auch gewinnen werden, aber wir haben eine große Mannschaft, die sich ständig verbessert hat. Wir haben das Potenzial, ganz weit zu kommen, aber um zu gewinnen, muss eine Menge zusammenkommen. Es gewinnt nicht immer die beste Mannschaft, warten wir also ab.

UEFA.com: Wie sehr treibt Sie ein möglicher Triumph in der UEFA Champions League an?

Ibrahimović: Klar möchte man diesen Titel gewinnen. Wie jeder weiß, habe ich noch nie die Champions League gewonnen. Wenn es nicht klappen sollte, bin ich aber nicht enttäuscht, definitiv nicht. Was passiert, passiert halt.

UEFA.com: Sie sind seit kurzem der beste PSG-Torschütze aller Zeiten, was bedeutet Ihnen das?

Ibrahimović: Rekorde zu brechen, macht immer Spaß. Ich bin ja noch gar nicht so lange beim Klub. Ich war noch vier Jahre am Stück bei einem Klub. Ich habe den Rekord also nach nur drei Jahren gebrochen. Das ist ein tolles Gefühl. Man muss die Messlatte so hoch wie möglich anlegen und wenn man dann Geschichte schreibt, umso besser. Irgendwann wird jemand kommen, der diesen Rekord bricht, trotzdem sind das große Momente in meinem Leben.