UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Valencias Feghouli denkt über das Zenit-Spiel hinaus

Mittelfeldspieler Sofiane Feghouli will mit Valencia bei Zenit schon vorzeitig das Achtelfinale erreichen - und auch für eine mögliche K.-o.-Runde hat er sich hohe Ziele gesteckt.

Sofiane Feghouli feiert sein Tor gegen Gent am dritten Spieltag
Sofiane Feghouli feiert sein Tor gegen Gent am dritten Spieltag ©AFP/Getty Images

Valencia befindet sich in der Gruppe H in einer guten Ausgangslage und will laut Mittelfeldspieler Sofiane Feghouli so früh wie möglich das Weiterkommen klarmachen. Er glaubt, dass der Klub noch einiges erreichen kann, sobald er sein Minimalziel, die K.-o.-Phase, erreicht hat.

Tabellenführer Zenit konnte sich am ersten Spieltag im Mestalla mit 3:2 gegen die Blanquinegros durchsetzen und steht dank bisher perfekter Punktausbeute schon im Achtelfinale. Doch Feghouli ist zuversichtlich, dass seine Mannschaft in Russland das Weiterkommen klarmachen kann. "Ich denke, dass wir momentan einen guten Lauf haben – wir müssen dieses Spiel als Finale begreifen und alles tun, um dort zu gewinnen", sagte der 25-Jährige. "Am ersten Spieltag waren wir sehr angespannt und unerfahren. Ich denke, dass wir aus diesem Spiel gelernt haben. Wenn wir mit dem Achtelfinale im Gepäck nach Hause fahren würden, wäre das wunderbar."

Nuno Espírito Santos Mannschaft verlor zwar am letzten Spieltag bei Gent, ist aber immer noch Zweiter. Ein Sieg in St. Petersburg gepaart mit einer Niederlage für die Belgier in Lyon und Valencia wäre am Ziel. "Wir wollten ins Achtelfinale und haben dazu immer noch die Chance", erklärte der algerische Nationalspieler, der hofft, dass sein Klub wieder so in der Königsklasse auftrumpfen kann, wie zu Beginn dieses Jahrtausends, als man zwei Mal in Folge das Endspiel errreichte.

"Ich erinnere mich sehr gut an diese Endspiele. Das Team kann die K.o.-Runde erreichen, dann ist alles möglich. Wir wissen, dass wir im Mestalla gegen jeden gewinnen können. Es ist egal, wer der Gegner ist. Diese Mannschaft hat vor niemandem Angst."

Wenn sie es weit schaffen, dann wird Feghouli sicherlich daran beteiligt sein, zwei Tore hat er diese Saison bereits in der Königsklasse geschossen und mit starken Leistungen in ganz Europa auf sich aufmerksam gemacht. Der einstige Jugendspieler von Grenoble freut sich auf die ganz große Bühne: "Die Champions League ist der Gipfel für einen Spieler, und dort Tore zu schießen ist einfach wunderbar".