UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Hintergrund: Barcelona - Paris

Im Dezember hat Paris Saint-Germain im Camp Nou verloren, nun muss dort ein deutlicher Sieg her, wenn die Franzosen den FC Barcelona noch ausschalten wollen.

Hintergrund: Barcelona - Paris ©Getty Images

Paris Saint-Germain und der FC Barcelona treffen in dieser Saison bereits zum vierten Mal aufeinander, nach der Niederlage am sechsten Spieltag im Camp Nou will der französische Meister diesmal dort besser abschneiden.

• Nach der 1:3-Heimniederlage im Hinspiel - der ersten Niederlage im Parc des Princes in 34 Europapokalspielen - steht Paris mit dem Rücken zur Wand.

Bisherige Begegnungen
• Barça zog am 10. Dezember durch einen 3:1-Heimerfolg an Paris vorbei und sicherte sich damit den Sieg in der Gruppe F. Nachdem Paris durch Zlatan Ibrahimović in Führung gegangen war, trafen Lionel Messi, Neymar und Luis Suárez für die Gastgeber. Barça landete damit zwei Punkte vor den Franzosen.

• Die Aufstellungen am 10. Dezember 2014 im Camp Nou:
Barcelona: Ter Stegen, Bartra (90. Adriano), Piqué, Mascherano, Mathieu, Pedro (68. Rakitić), Busquets, Iniesta (73. Xavi), Messi, Suárez, Neymar
Paris: Sirigu, Van der Wiel, Thiago Silva, David Luiz, Maxwell, Verratti (62. Pastore), Thiago Motta, Lucas, Matuidi (75. Lavezzi), Ibrahimović, Cavani

• Paris hatte am zweiten Spieltag mit 3:2 gegen Barcelona gewonnen. David Luiz, Marco Verratti und Blaise Matuidi machten die Tore, für Barcelona trafen Messi und Neymar.

• Die Aufstellungen am 30. September 2014 im Parc des Princes:
Paris: Sirigu, Van der Wiel, Marquinhos, David Luiz, Maxwell, Verratti (71. Cabaye), Thiago Motta, Matuidi, Lucas (90. Bahebeck), Pastore (86. Chantôme), Cavani
Barcelona: Ter Stegen, Daniel Alves (83. Sandro Ramírez), Mascherano, Mathieu, Alba, Rakitić (69. Xavi), Busquets, Iniesta, Pedro (62. El Haddadi), Messi, Neymar

• Die beiden Teams treffen bereits zum dritten Mal in einem Viertelfinale aufeinander. In der Saison 2012/13 setzte sich Barcelona aufgrund der Auswärtstorregel gegen Paris durch, einem 2:2 im Parc des Princes folgte ein 1:1 im Camp Nou.

• Die Aufstellungen am 10. April 2013 in Barcelona:
Barcelona: Valdés, Daniel Alves, Piqué, Adriano (62. Bartra), Alba, Busquets, Xavi, Iniesta, Villa (84. Song), Fàbregas (62. Messi), Pedro
Paris: Sirigu, Jallet (88. Van der Wiel), Alex, Thiago Silva, Maxwell, Verratti (83. Beckham), Thiago Motta, Lucas, Pastore, Lavezzi (81. Gameiro), Ibrahimović

• Im Viertelfinale 1994/95 behielt Paris nach zwei Spielen mit 3:2 die Oberhand. Einem 1:1 in Spanien folgte ein 2:1-Heimsieg im Prinzenpark. Raí und Vincent Guérin trafen in den letzten 18 Minuten für die Pariser.

• Der Erfolg vom letzten Dezember in der Gruppenphase war erst der zweite Sieg von Barça in sieben Spielen gegen Paris. Der andere war ein 1:0-Erfolg im Finale des Pokals der Pokalsieger von 1997, Ronaldo erzielte damals das einzige Tor. Luis Enrique spielte für Barcelona, Laurent Blanc, zu dieser Zeit ebenfalls bei den Katalanen unter Vertrag, saß nur auf der Bank.

Hintergrund

Barcelona
• Inklusive dem 1:0-Sieg gegen Manchester City FC im Achtelfinale (insgesamt 3:1) hat Barcelona von den letzten 31 Heimspielen in der UEFA Champions League nur eines verloren, aber 24 gewonnen, unter anderem alle drei in der Gruppenphase. Von den letzten neun Heimpartien in der Königsklasse wurden acht gewonnen, bei einem Unentschieden.

• Barcelonas Bilanz gegen französische Klubs im Camp Nou steht bei sechs Siegen, zwei Remis und einer Niederlage; die Gesamtbilanz steht bei elf Siegen, fünf Unentschieden und vier Niederlagen.

• Die Katalanen stehen zum achten Mal in Folge im Viertelfinale. In der vergangenen Saison verpassten sie das siebte Halbfinale in Folge durch eine 1:2-Niederlage gegen Club Atlético de Madrid (1:1 zu Hause, 0:1 auswärts).

• Nach einem Auswärtssieg im Hinspiel eines UEFA-Wettbewerbs erreichte Barcelona 34 von 36 Mal die nächste Runde, zuletzt im Achtelfinale gegen Manchester City. Die beiden Niederlagen setzte es 1980/81 in der ersten Runde des UEFA-Pokals gegen den 1. FC Köln (1:0 auswärts, 0:4 zu Hause) und 1984/85 in der ersten Runde des Pokals der Pokalsieger gegen den FC Metz (4:2 auswärts, 1:4 zu Hause).

• Barcelonas Bilanz bei Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben steht bei fünf Siegen und einer Niederlage:
5:4 gegen KKS Lech Poznań, 1988/89, Pokal der Pokalsieger, zweite Runde
0:2 gegen den FC Steaua Bucureşti, 1985/86, Pokal der europäischen Meistervereine, Finale
5:4 gegen IFK Göteborg, 1985/86, Pokal der europäischen Meistervereine, Halbfinale
4:1 gegen den RSC Anderlecht, 1978/79, Pokal der Pokalsieger, zweite Runde
3:1 gegen Ipswich Town FC, 1977/78, UEFA-Pokal, dritte Runde
5:4 gegen AZ Alkmaar, 1977/78, UEFA-Pokal, zweite Runde

Paris
• Das 2:2-Unentschieden bei Chelsea FC im Achtelfinal-Rückspiel bedeutet, dass der französische Meister nur drei seiner letzten 13 Auswärtsspiele in der UEFA Champions League verloren hat, sieben Partien davon wurden gewonnen.

• Paris' Bilanz in Spanien steht bei vier Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen; die Gesamtbilanz gegen spanische Teams steht bei zehn Siegen, sechs Unentschieden und sieben Niederlagen. Den letzten Sieg gab es im Achtelfinale 2012/13, als Ezequiel Lavezzi und Javier Pastore zum 2:1-Erfolg bei Valencia CF trafen.

• Der französische Meister peilt sein zweites Halbfinale in der Königsklasse nach 1994/95 an. Die letzten beiden Jahre schied Paris jeweils im Viertelfinale aus, auch 2008/09 scheiterte man im Viertelfinale des UEFA-Pokals am FC Dynamo Kyiv. 2000/01 erreichte Paris die zweite Gruppenphase.

• Paris hatte zuvor nur drei Hinspiel-Heimniederlagen in UEFA-Wettbewerben kassiert, alle drei Duelle wurden verloren: gegen Videoton FC (1984/85 in der zweiten Runde des UEFA-Pokals, 2:4 zu Hause, 0:2 auswärts), gegen Juventus (1989/90 in der zweiten Runde des UEFA-Pokals, 0:1 zu Hause, 1:2 auswärts) und gegen den AC Milan (1994/95 im Halbfinale der UEFA Champions League, 0:1 zu Hause, 0:2 auswärts).

• Paris' Bilanz bei Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben steht bei keinem Sieg und einer Niederlage:
3:4 gegen Rangers FC, 2001/02, UEFA-Pokal, dritte Runde

Sonstiges
• Blanc und Luis Enrique spielten in der Saison 1996/97 gemeinsam im Camp Nou.

• Luis Enrique war Mitglied der Mannschaft von Real Madrid, die von Paris in der Saison 1992/93 im Viertelfinale aus dem UEFA-Pokal geworfen wurde (3:1 zu Hause, 1:4 auswärts), und unterlag mit Real auch 1993/94 im Viertelfinale des Pokals der Pokalsieger gegen die Franzosen (0:1 zu Hause, 1:1 auswärts).

• Blanc trainierte die französische Nationalelf, die bei der UEFA EURO 2012 im Viertelfinale Spanien mit 0:2 unterlag. Jordi Alba, Sergio Busquets, Gerard Piqué, Xavi, Andrés Iniesta und Pedro Rodríguez spielten damals für die Spanier.

• Thiago Motta stammt aus der Jugendakademie von Barcelona und trug in der spanischen Liga 96 Mal das Trikot der Katalanen (sechs Tore). Er gewann dort zwei spanische Meisterschaften und saß beim Finaltriumph in der UEFA Champions League 2006 gegen Arsenal FC auf der Bank.

• Maxwell spielte 57 Mal in der Liga für Barcelona (2009–12) und gewann ebenfalls zwei Meistertitel, 2011 kam er im Finale der UEFA Champions League nicht zum Einsatz.

• Thiago Silva köpfte im September 2011 in der Gruppenphase den späten 2:2-Ausgleich für Milan bei Barcelona. Im Rückspiel unterlagen die Mailänder vor heimischen Fans aber mit 2:3. Als Barcelona im Viertelfinale nach Hin- und Rückspiel mit 3:1 gewann, verpasste der Verteidiger beide Partien.

• Bei der 0:4-Niederlage der Italiener gegen Spanien im Endspiel der UEFA EURO 2012 in Kiew kam Motta in der zweiten Hälfte ins Spiel, Salvatore Sirigu saß auf der Bank. Jordi Alba erzielte das zweite Tor für die Spanier, Piqué, Xavi, Iniesta und Busquets standen auch auf dem Platz.

• Douglas Pereira und Lucas Moura spielten 2012 zusammen bei São Paulo FC und gewannen zusammen die Copa Sudamericana.

• Luiz gelang 2014 bei der FIFA-WM in Brasilien ein Tor für die Gastgeber gegen Chile und deren Torhüter Claudio Bravo, im späteren Elfmeterschießen verwandelte er seinen Strafstoß und trug so zum Erreichen des Viertelfinals bei.

• Neymar gelang beim 3:1-Sieg der Brasilianer am 26. März im Stade de France gegen Frankreich ein Tor, Thiago Silva spielte auch mit. Bei Frankreich kam Blaise Matuidi zum Einsatz.

Fakten

Barcelona  
• Daniel Alves hat seine Sperre von einem Spiel abgesessen und darf wieder auflaufen.

• Barcelona hat von den letzten 36 Pflichtspielen 32 gewonnen, von den letzten zwölf Partien wurden elf gewonnen.*

• Barcelona hat in dieser Saison bereits mit einm Ergebnis verloren, das im Rückspiel Verlängerung bedeuten würde - im Oktober mit 1:3 bei Real Madrid. Seit dem Halbfinale der UEFA Champions League 2012/13 haben die Katalanen aber zu Hause nicht mehr mit zwei Toren Unterschied verloren, damals gab es ein 0:3 gegen den FC Bayern München.

• Messi hat am Samstag beim 2:0 gegen Valencia CF seinen 400. Pflichtspieltreffer für Barcelona geschossen. In dieser Saison erzielte er für den katalanischen Klub in 45 Spielen 46 Tore.

• Suárez hat in seinen letzten zwölf Pflichtspielen zwölf Tore geschossen, darunter in der 1. Minute die Führung gegen Valencia

• Messi hat zwölf der 28 Tore von Neymar in dieser Saison vorbereitet.

• Im Hinspiel bestritt Piqué seine 300. Partie für Barcelona. Insgesamt schoss er 26 Tore für seinen Klub.

Paris 
• Verratti und Ibrahimović haben ihre Sperren abgesessen und dürfen wieder mitwirken. Serge Aurier sitzt das zweite Spiel seiner Sperre von drei Partien ab. Matuidi und Gregory van der Wiel sind beide eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt.*

• Ibrahimović hat in seinen letzten sieben Spielen für Klub und Nationalmannschaft 13 Tore geschossen, darunter auch zwei Dreierpacks gegen den FC Lorient (3:1) und AS Saint-Étienne (4:1).*

• Ibrahimović hat 104 Pflichtspieltore für Paris erzielt und liegt damit nur noch fünf Treffer hinter dem Vereinsrekord von Pauleta.

• In fünf der letzten sechs Spiele hat Paris drei oder mehr Tore geschossen, darunter auch am Samstag beim 3:0 beim OGC Nice, wo Javier Pastrote zweimal traf.

• Von den letzten 14 Auswärtsspielen hat Paris sieben gewonnen und vier verloren.

• Inklusive des letzten Spiels in der vergangenen Saison war der französische Meister vor der Hinspiel-Niederlage gegen Barcelona in 24 Heimspielen ungeschlagen.

• Thiago Motta hat die letzten vier Spiele wegen einer Oberschenkelverletzung verpasst; Thiago Silva musste gegen Barcelona mit einem Oberschenkelproblem ausgewechselt werden.

• Paris gewann am 11. April den französischen Ligapokal, Ibrahimović und Edinson Cavani erzielten beim 4:0-Sieg gegen den SC Bastia jeweils zwei Treffer. Im Finale des französischen Pokals trifft Paris am 30. Mai auf Zweitligist AJ Auxerre.