UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Vorbericht: Shakhtar - Bayern

Keine Spielpraxis und kein Rhythmus - für Shakhtar ist das Duell mit dem FC Bayern eine riesige Herausforderung. Josep Guardiola traut dem Braten aber überhaupt nicht.

Shakhtar - Bayern: Vor dem Hinspiel ©Getty Images

Mircea Lucescu: "Bei einem Weiterkommen wären wir Helden"
Für Josep Guardiola ist Shakhtar "eine der besten Mannschaften Europas"
Shakhtar hat seit Dezember kein Pflichtspiel mehr bestritten
Am Samstag feierte Bayern beim 8:0 gegen den HSV den höchsten Ligasieg seit 1984
Das Rückspiel findet am 11. März in München statt

Mögliche Aufstellungen
Shakhtar: Pyatov - Srna, Kucher, Rakitskiy, Shevchuk - Fred - Douglas Costa, Fernando, Alex Teixeira, Taison - Luiz Adriano.
• Es fehlen: Stepanenko (gesperrt), Bernard (Knöchel)

Bayern: Neuer - Rafinha, Dante, Boateng, Bernat - Schweinsteiger, Alaba, Müller - Robben, Lewandowski, Ribéry.
• Es fehlen: Martínez (Knie), Lahm (Knöchel), Thiago Alcántara (Knie)
• Fraglich: Alonso (Oberschenkel)

Mircea Lucescu, Trainer Shakhtar
Wenn wir Bayern schlagen und in die nächste Runde kommen, sind wir Helden. Unser letztes Pflichtspiel war vor zehn Wochen. Jeder sieht Bayern schon im Viertelfinale, vor allem nach ihrem 8:0-Sieg am Wochenende. Bayern hat dieses Jahr schon vier Pflichtspiele bestritten, deshalb kennt der Trainer das Potenzial seiner Spieler schon. Wir haben derweil nur Freundschaftsspiele absolvieren können, also muss man abwarten, wir meine Spieler morgen drauf sind.

Bayern ist der klare Favorit. Sie haben eine der besten Mannschaften der Welt und einen großartigen Trainer, der seine Arbeit liebt. In den letzten zwei Jahren hat er Bayern umgekrempelt und eine einzigartige Mannschaft geschaffen. Aber in einer Partie mit Hin- und Rückspiel gibt es immer Möglichkeiten. Wir haben 13 Brasilianer im Team, die auf Revanche gegen Bayerns sechs Weltmeister hoffen.

Es ist schade, dass wir auf Taras Stepanenko verzichten müssen, denn er ist für uns ein ganz wichtiger Spieler. Ich hoffe, dass wir einen Ersatz finden, der sein Arbeitspensum abrufen kann. Bernard? Das ist für uns kein so großer Verlust, denn er ist kein Stammspieler. Auf dem linken Flügel können wir Taison und Marlos einsetzen.

Josep Guardiola, Trainer Bayern
Ich habe großen Respekt für Shakhtar und Mircea Lucescu. Er ist ein intelligenter Trainer, der eine der besten Mannschaften Europas zusammengestellt hat. Ich habe mit Barcelona fünfmal gegen Shakhtar gespielt und es war immer schwierig. Ich erinnere mich an den UEFA-Superpokal, als wir erst in der Verlängerung gewonnen haben. Zudem haben wir zuhause auch mal gegen Shakhtar verloren.

Ich habe meinen Spielern gesagt: "Wenn wir gegen Shakhtar gewinnen, dürfen wir wirklich stolz sein, denn es ist ein Topteam." Sie haben mit Luiz Adriano einen großartigen Stürmer und auch Douglas Costa, Marlos, Taison und Alex Teixeira sind Topspieler. Darijo Srna habe ich schon oft gesehen, im Verein und in der Nationalelf. Er wäre in jeder Mannschaft der Welt ein Ausnahmespieler.

Wenn wir unser Potenzial nicht abrufen, dann scheiden wir gegen Shakhtar aus. Wir sind alle gut drauf und die Stimmung ist bestens. Franck Ribéry kann spielen und Xabi Alonso hat gut trainiert, aber er ist noch fraglich. Wir werden morgen Nachmittag eine Entscheidung treffen. An das Endspiel denke ich noch nicht, morgen müssen wir den ersten Schritt machen.

Letztes Pflichtspiel
Shakhtar: 2015 noch ohne Pflichtspiel
Bayern - Hamburger SV 8:0 (21./Elf. 55. Müller, 23. 88. Götze, 36. 47. Robben, 56. Lewandowski, 69. Ribéry)

Formkurve (wettbewerbsübergreifend)
Shakhtar: USSNSU
Bayern: SSUNSS

Fakten zum Spiel
• Gegen welche deutsche Mannschaft schied Shakhtar im Achtelfinale 2012/13 aus? Die Antwort und weitere Infos gibt es im umfangreichen Hintergrund.