UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Giggs wird Spielertrainer bei United

Vor seiner 23. Saison im Old Trafford meinte Ryan Giggs, dass es ein "tolles Privileg" sei, unter dem neuen Trainer David Moyes bei Manchester United FC als Spielertrainer zu arbeiten.

Ryan Giggs arbeitet bei Manchester United künftig in doppelter Funktion
Ryan Giggs arbeitet bei Manchester United künftig in doppelter Funktion ©AFP/Getty Images

Ryan Giggs hat bereits 22 Jahre bei Manchester United FC auf dem Buckel und wird neben seiner Rolle im Mittelfeld ab sofort auch eine Rolle an der Seitenlinie übernehmen.

Giggs verbrachte seine komplette Karriere im Old Trafford und hat bislang nur unter Sir Alex Ferguson gearbeitet. Unter dem neuen United-Coach David Moyes soll er nun aber auch erste Erfahrungen als Trainer sammeln.

"Ich freue mich, dass Ryan das Angebot, Spielertrainer zu werden, angenommen hat", erklärte Moyes. "Sein Erfolg und die Eigenschaft, sich immer wieder anzupassen, eröffnet ihm eine sehr gute Perspektive. Seine Karriere stellt für jeden Spieler ein wunderbares Beispiel dar und ich bin mir sicher, dass sowohl er als auch die Spieler von dieser neuen Rolle profitieren."

Giggs, der im November seinen 40. Geburtstag feiert, hatte im März einen neuen Einjahresvertrag unterschrieben und mittlerweile über 1 000 Pflichtspiele absolviert. Seinen ersten Vertrag unterschrieb er 1990, ein Jahr später feierte er im März sein Debüt für United. Mit 13 Meisterschaften, vier FA Cups, zwei englischen Ligapokalen, zwei Titeln in der UEFA Champions League und dem UEFA-Superpokal ist Giggs der erfolgreichste Spieler in der Geschichte der Premier League.

"Es ist ein tolles Privileg, als Spielertrainer arbeiten zu können", erklärte der ehemalige walisische Nationalspieler. "Ich hoffe, ich kann meine Erfahrung einsetzen, nachdem ich nun schon so lange ein Teil der Familie Manchester United bin. Es ist kein Geheimnis, dass ich meine Qualifikationen habe und ich sehe das als ersten Schritt einer zukünftigen Karriere. Ich freue mich sehr, mit David und der Mannschaft zusammen zu arbeiten."