Götze: "Ein ganz besonderer Wettbewerb"

Die Freude über den Viertelfinal-Einzug war bei den Spielern von Borussia Dortmund greifbar. Shakhtar-Star Darijo Srna nahm die Niederlage derweil ganz sportlich.

Götze: "Ein ganz besonderer Wettbewerb"
Götze: "Ein ganz besonderer Wettbewerb" ©UEFA.com

Die Freude über den Viertelfinal-Einzug war bei den Spielern von Borussia Dortmund greifbar. Einer nach dem anderen verließ mit einem Lächeln die Kabine und stellte sich den Fragen der Journalisten. Bei den Shakhtar-Spielern sah das natürlich anders aus, auch wenn Darijo Srna die Niederlage sportlich nahm.

Felipe Santana, Abwehrspieler Borussia Dortmund
Ich bin sehr glücklich, heute mit meinem Tor zum Erfolg des Teams beigetragen zu haben. Shakhtar war ein sehr guter Gegner, der es uns sehr schwer gemacht hat. Der Einzug ins Viertelfinale ist etwas ganz Besonderes für uns alle. Wir freuen uns sehr drauf.

Robert Lewandowski, Stürmer Borussia Dortmund
Wir haben heute gezeigt, dass wir eine sehr gute Mannschaft haben. Wir haben drei Tore geschossen und hatten auch noch weitere Chancen, um mehr Tore zu schießen. Jetzt können wir uns die Auslosung gespannt ansehen. Vielleicht wird es ja der FC Schalke 04 oder der FC Bayern München - da ist ja alles möglich. Wir sind auf jeden Fall bereit für die nächste Runde. Das haben wir heute, glaube ich, allen gezeigt.

Mario Götze, Mittelfeldspieler Borussia Dortmund
Für uns sah es gut aus, als wir 2:0 in Führung lagen. Das hat die Sache für uns dann leichter gemacht. Da waren wir dann sicherer und die Fans haben uns toll angefeuert. Jetzt freuen wir uns auf das Viertelfinale. Die Champions League ist ein ganz besonderer Wettbewerb für uns. Ich habe persönlich keinen Wunschgegner für die nächste Runde. Die Mannschaften, die kommen können, sind qualitativ natürlich alle sehr stark. Die Wahl zum "Man of the Match" freut mich sehr. In erster Linie freue ich mich für das Team, aber für mich persönlich ist diese Auszeichnung natürlich auch eine ganz tolle Sache.

Neven Subotić, Abwehrspieler Borussia Dortmund
Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie wir heute gewonnen haben. Das war kein Glückssieg. Wir haben schon in der Ukraine ein gutes Spiel gezeigt und heute das Beste draus gemacht und die nächste Runde erreicht. Dort erwartet uns alle jetzt eine ganz neue Erfahrung. Wir sind alle noch nie so weit gekommen. Wir sind zwar jung, aber wir haben gezeigt, was wir mit Willen und Leidenschaft erreichen können. Wir haben auch aus unseren Fehlern der letzten Saison viel gelernt. Wir machen keine dummen Sachen mehr.

Kevin Großkreutz, Mittelfeldspieler Borussia Dortmund
Wir sind alle sehr stolz. Eigentlich alle von uns haben noch nie im Viertelfinale der Champions League gestanden. Das ist natürlich sensationell, das ist etwas ganz Großes. Zusammen mit unseren Zuschauern haben wir dieses Spiel heute gewonnen und einen tollen Abend gehabt. Ich habe keinen Wunschgegner für die nächste Runde. Ich denke, alle, die jetzt weiterkommen, sind wirklich gute Mannschaften. Da wird es in jedem Fall schwer.

Darijo Srna, Mittelfeldspieler FC Shakhtar Donetsk
Ich bin nicht enttäuscht, denn wir haben gegen ein richtig gutes Team gespielt und verloren. Ich denke, wir hätten im Hinspiel mehr holen müssen, da waren wir die bessere Mannschaft und hatten die besseren Möglichkeiten. Wir haben zwei ordentliche Spiele gegen Dortmund gezeigt. Man darf nicht vergessen, dass sie einen richtig guten Kader haben. Die Bundesliga ist halt eine andere Liga als unsere Liga in der Ukraine. Diesen Unterschied merkt man auf diesem Level, da wird jeder Fehler bestraft. Jetzt müssen wir nach vorne schauen. Wir haben eine gute Champions-League-Saison gezeigt. Uns hat in mehreren Spielen ein bisschen Glück gefehlt.