Wichtige Duelle am zweiten Spieltag

Am zweiten Spieltag der UEFA Champions League empfangen die Außenseiter vom FC Nordsjælland, FC BATE Borisov und CFR 1907 Cluj illustre Gäste, die sie nur zu gerne ärgern würden.

In der Farum Park Arena empfängt der FC Nordsjælland Titelverteidiger Chelsea
In der Farum Park Arena empfängt der FC Nordsjælland Titelverteidiger Chelsea ©Getty Images

Die 32 Mannschaften, die noch die Chance haben, das Endspiel der UEFA Champions League im nächsten Mai zu erreichen, haben schon 90 Minuten auf dem Weg nach Wembley hinter sich gebracht. Einige Teams sind allerdings schon ein Stückchen weiter als andere.

Am ersten Spieltag gab es nur wenige Favoritenstürze, dafür haben einige Außenseiter für Schlagzeilen gesorgt. Auch wenn sie kaum das Endspiel am 25. Mai in London erreichen werden, können sie für arrivierte Teams schon an diesem zweiten Spieltag durchaus Schicksal spielen. UEFA.com gibt Ihnen einen kurzen Ausblick auf die Spiele vom Dienstag und Mittwoch.

Dienstag
Gruppe E (FC Nordsjælland - Chelsea FC; Juventus - FC Shakhtar Donetsk)
• Chelsea hat sieben der letzten neun Gruppenphasen als Sieger abgeschlossen, sich aber auch in den anderen beiden Spielzeiten für die K.-o.-Runde qualifiziert.

• Shakhtar hat sein letztes Gastspiel in Italien gewonnen, 2010/11 gab es im Achtelfinale der UEFA Champions League ein 3:2 gegen AS Roma - es war der erste Sieg in Italien im achten Anlauf. Auch das Rückspiel gewannen die Ukrainer mit 3:0.

Gruppe F (FC BATE Borisov - FC Bayern München; Valencia CF - LOSC Lille)
• Der vierfache Titelträger Bayern hat drei seiner letzten vier Auswärtsspiele in der UEFA Champions League verloren und nur eines der letzten fünf Auswärtsspiele gewonnen.

• Valencia hat zu Hause noch nie gegen ein französisches Team verloren. In sieben Duellen gab es sieben Siege bei einem Torverhältnis von 18:3. Insgesamt sind die Spanier in 15 Spielen gegen französische Mannschaften - auswärts und zu Hause - ungeschlagen.

Gruppe G (SL Benfica - FC Barcelona; FC Spartak Moskva - Celtic FC)
• Wann immer diese beiden Klubs aufeinander getroffen sind, hat der Sieger dieses Duells später auch den Pokal geholt. Den Anfang machte das von Béla Guttmann trainierte Benfica 1961 im Endspiel von Bern.

• Celtic hat eine verheerende Auswärtsbilanz in der UEFA Champions League. Seit der ersten Teilnahme an der Gruppenphase in der Saison 2001/02 haben die Schotten 19 ihrer 20 Auswärtsspiele verloren – einzige Ausnahme war im November 2004 ein 1:1 beim FC Barcelona.

Gruppe H (Galatasaray AŞ - SC Braga; CFR 1907 Cluj - Manchester United FC)
• Galatasaray hat nur eines seiner letzten neun Europapokal-Heimspiele verloren, aber das von José Peseiro trainierte Braga ist auswärts seit sechs Spielen ungeschlagen.

• United gewann letzte Saison nur ein Auswärtsspiel in der UEFA Champions League - mit 2:0 beim rumänischen Vertreter FC Oţelul Galaţi, zweifacher Torschütze war Wayne Rooney. Allerdings sah Nemanja Vidić in dieser Partie die Rote Karte.

Mittwoch

Gruppe A (FC Porto - Paris Saint-Germain FC; FC Dynamo Kyiv - GNK Dinamo Zagreb)
• Nur eine französische Mannschaft hat bislang beim FC Porto triumphiert, 1971/72 siegte der FC Nantes in der ersten Runde des UEFA-Pokals mit 2:0 und zog nach einem 1:1 vor eigenen Fans in die dritte Runde ein. Bei den anderen acht Spielen gegen französische Mannschaften gab es sechs Siege von Porto und zwei Remis.

• Porto siegte am ersten Spieltag mit 2:0 in Zagreb, damit haben die Kroaten ihre letzten sieben Spiele in der Gruppenphase verloren.

Gruppe B (Arsenal FC - Olympiacos FC; FC Schalke 04 - Montpellier Hérault SC)
• Auch letzte Saison trafen Arsenal und Olympiacos am zweiten Spieltag aufeinander, damals siegten die Gunners mit 2:1. Alex Oxlade-Chamberlain feierte sein Debüt in der UEFA Champions League mit einem frühen Tor, nach dem 2:0 durch André Santos konnte David Fuster in der 27. Minute nur noch verkürzen.

• Schalke hat alle drei Heimspiele gegen Teams aus Frankreich gewonnen, dafür aber beide Auswärtsspiele verloren. 2006/07 gab es in der ersten Runde des UEFA-Pokals einen 1:0-Sieg gegen AS Nancy-Lorraine – das Rückspiel in Frankreich wurde 1:3 verloren. Gegen Paris Saint-Germain FC siegten die Knappen 2008/09 in der Gruppenphase vor eigenen Fans mit 3:1.

Gruppe C  (RSC Anderlecht - Málaga CF; FC Zenit St Petersburg - AC Milan)
• Anderlecht hat von den letzten neun Heimspielen in der Gruppenphase sieben verloren und zweimal unentschieden gespielt. Den letzten Heimsieg in der UEFA Champions League gab es in Brüssel im November 2003, ein 1:0 gegen Olympique Lyonnais.

• Zenit ist zu Hause im Europapokal seit 16 Spielen ungeschlagen, zuletzt verlor man vor eigenen Fans im ersten Heimspiel der UEFA Champions League überhaupt am 30. September 2008 gegen Real Madrid CF mit 1:2.

Gruppe D (AFC Ajax - Real Madrid CF; Manchester City FC v Borussia Dortmund)

• Die Hoffnungen von Ajax, in der Saison 2011/12 das Achtelfinale zu erreichen, wurden am 7. Dezember durch ein 0:3 gegen Real Madrid zunichte gemacht. José Callejón (14., 90.) und Gonzalo Higuaín (41.) erzielten die Treffer für die Gäste. Dem Team von Frank de Boer hätte schon ein Unentschieden genügt, doch nach der Niederlage gegen Real und dem 7:1-Sieg von Lyon gegen GNK Dinamo Zagreb fielen die Niederländer auf den dritten Platz in ihrer Gruppe zurück.

• Obwohl sich beide Teams noch nie gegenübergestanden haben, bestritt Dortmund sein erstes Europapokal-Auswärtsspiel in Citys altem Stadion an der Maine Road. Gegner war damals in der Saison 1956/57 in der ersten Runde des Pokals der europäischen Meistervereine Manchester United FC, da das Old Trafford über keine geeignete Flutlichtanlage verfügte. Dortmund lag zur Pause mit 0:3 hinten, kam aber noch auf 2:3 heran. Das Rückspiel endete 0:0 und Dortmund schied aus.