UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Allegri beklagt Madrids späten Ausgleich

Massimiliano Allegri bezeichnete den späten 2:2-Ausgleich von Real Madrid CF durch Pedro León gegen seinen AC Milan und den damit verpassten Sieg in der Gruppe G als "riesiges Desaster".

Die Madrilenen feiern den Führungstreffer von Gonzalo Higuaín
Die Madrilenen feiern den Führungstreffer von Gonzalo Higuaín ©Getty Images

Massimiliano Allegri, Trainer des AC Milan, beklagte den Ausgang der Partie gegen Real Madrid CF bitterlich, nachdem die Italiener in der Gruppe G der UEFA Champions League nach einer 2:1-Führung durch den Doppelpack von Filippo Inzaghi noch den späten Ausgleich durch Pedro León in der Nachspielzeit hinnehmen mussten. Allegri bezeichnete den Abend als ein "riesiges Desaster". Ganz im Gegensatz natürlich zu seinem Trainerkollegen José Mourinho, der von der Reaktion seines Teams begeistert war, nachdem es die zwischenzeitliche Führung durch Gonzalo Higuaín abgeben musste.

Massimiliano Allegri, Trainer von Milan
Ein Unentschieden ist insgesamt das gerechte Ergebnis, da Real Madrid in der ersten Hälfte mehr Chancen hatte. Nach dem Wiederanpfiff war das Spiel wesentlich ausgeglichener. 30 Sekunden vor Ende dann den Ausgleich zu kassieren ist natürlich ein riesiges Desaster. Das bedeutet für uns, um Spiele wie dieses gewinnen zu können, müssen wir uns noch weiter verbessern. Trotzdem bin ich weiter entspannt, weil das Team Qualität hat und ich sicher bin, dass meine Mannschaft sowohl in Europa als auch in Italien weiter kämpfen wird.

Ich bin nur aus einem Grund etwas besorgt, denn der Sieg hätte es uns ermöglicht, die schlechten Gedanken des vergangenen Samstags wegzuwischen [eine 1:2-Niederlage gegen Juventus]. Inzaghi arbeitet bereits seit dem Beginn der Saison exzellent, aber ich habe viele gute Stürmer und muss ihn ab und an auf der Bank lassen. Dennoch kann er der Mannschaft immer noch enorm helfen. Das Einzige, was ich an der Partie ändern möchte, sind die letzten 30 Sekunden.

José Mourinho, Trainer von Madrid
Es war ein tolles Spiel, die kompletten 90 Minuten. Wir haben weit über eine Stunde bewiesen, dass wir ein großartiges Team sind und qualitativ hochwertigen Fußball spielen können. Natürlich bin ich mit dem Ergebnis nicht wunschlos glücklich, denn normalerweise müssten wir sie aus dem Stadion fegen. Wir hatten definitiv die Chancen dazu, aber wenn man irgendwann 1:2 hinten liegt und die Partie am Ende nicht verliert, dann kann man sich nicht beschweren.

Wir haben uns für das Achtelfinale qualifiziert und sind weiterhin ungeschlagen. Wir haben Mut und Charakter bewiesen und sind mit dieser schwierigen Situation fertig geworden. Das ist in dieser Saison besonders wichtig, da es ganz danach aussieht, dass alle Top-Teams ihre Gruppe auf dem ersten Platz abschließen werden. Ich genieße es immer wieder bei Milan anzutreten, da die Fans ihr Team unterstützen und nach vorne peitschen. Jeder, der heute auf dem Platz stand, sollte sehr stolz darauf sein, denn dieses Spiel war ein echtes Highlight in der Geschichte der Königsklasse.