Meister schielen auf Gruppenphase

Während MŠK Žilina und der FC Sheriff zum ersten Mal die Gruppenphase der UEFA Champions League erreichen wollen, hoffen viele Klubs auf dem Meisterweg in Europas Königsklasse zurückzukehren.

Žilina hat noch nie an der Gruppenphase teilgenommen
Žilina hat noch nie an der Gruppenphase teilgenommen ©Ján Mintál

Während MŠK Žilina und der FC Sheriff zum ersten Mal die Gruppenphase der UEFA Champions League erreichen wollen, hoffen viele Klubs auf dem Meisterweg in Europas Königsklasse zurückzukehren. UEFA.com liefert einen Überblick über die gemischten Reaktionen nach der Auslosung.

Rosenborg BK - FC København
Erik Hoftun, Sportdirektor Rosenborg

Es wird spannend. Wir haben genau das Team bekommen, das am meisten Aufmerksamkeit auf sich zieht. Es ist erfreulich, dass Skandinavien damit einen Platz in der Gruppenphase der UEFA Champions League sicher hat. Wir treffen auf eine gute Mannschaft, die uns schlagen kann. Das Hinspiel wäre uns auswärts lieber gewesen. Aber so werden wir alles versuchen, mit einem guten Ergebnis im Lerkendal nach Dänemark zu reisen.

Ståle Solbakken, Trainer København 
Unter den fünf möglichen Mannschaften waren zwei, die wir gerne vermieden hätten. Die eine war Salzburg, die andere Rosenborg. Es werden zwei enge Partien werden. Es ist wichtig, dass wir das Rückspiel zu Hause haben. Wir werden ein volles Parken-Stadion brauchen. Rosenborg ist in der Meisterschaft momentan extrem stark. Es wird eine großartige Erfahrung werden.

FC Salzburg - Hapoel Tel-Aviv FC
Huub Stevens, Trainer Salzburg

Wir wollten nicht so weit reisen, aber wir können dies nicht beeinflussen. Das wird ein hartes Stück Arbeit für uns. Israels Fußball hat seine Stärke mehrfach bewiesen. Seit letztem Jahr sollten alle wissen, wie stark die Topteams aus Israel sind. Das haben Maccabi Haifa und Hapoel Tel Aviv eindrucksvoll bewiesen.

Douglas da Silva, Verteidiger Hapoel
In den Play-offs will sich jedes Team unbedingt für die Gruppenphase qualifizieren. Es wird schwieriger als alles, was wir je in Europa erlebt haben, weil für alle enorm viel auf dem Spiel steht. Der FC Salzburg darf auf keinen Fall unterschätzt werden. Ich bin froh, dass das Rückspiel daheim vor unseren Fans stattfindet.

FC Basel 1893 - FC Sheriff
Thorsten Fink, Trainer Basel
Sheriff ist ein schwieriger Gegner. Wir werden sie auf keinen Fall unterschätzen. Wer Dinamo Zagreb aus dem Wettbewerb wirft, muss stark sein. Wir werden uns akribisch vorbereiten. Unser Ziel ist die Gruppenphase und die können wir auch erreichen. Wir wissen nicht viel über sie. Wir sind in der Favoritenrolle. Zuerst daheim zu spielen ist nicht unbedingt ein Vorteil, aber das kann man nicht ändern.

Andrey Sasnitski, Trainer Sheriff
Basel ist eine sehr starke Mannschaft, die vor zwei Jahren schon in der Gruppenphase war. Sie sind der Favorit und stehen deshalb mehr unter Druck. Wir haben nach unserem Sieg gegen Dinamo Zagreb nichts zu befürchten. Wir werden unser Bestes geben und ihnen einen harten Kampf liefern.

AC Sparta Praha - MŠK Žilina
Jozef Chovanec, Trainer Sparta
Das werden sicherlich keine einfachen Spiele, aber da Zilina nicht so weit von Prag weg ist, werden uns viele Fans begleiten und uns im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase der Champions League unterstützen. Das ist sehr wichtig für uns.

Pavel Hapal, Trainer Žilina
Sparta ist ein extrem starkes Team. Dadurch, dass beide Mannschaften aus der ehemaligen Tschechoslowakei kommen, werden die Spiele noch spezieller. Ich erwarte mir zwei attraktive Begegnungen und bin schon gespannt darauf.

FK Partizan - RSC Anderlecht
Aleksandar Stanojević, Trainer Partizan

Anderlecht ist ein großer Name. Ich werde sie vor Ort in Belgien unter die Lupe nehmen. Wir wollen das Hinspiel natürlich gewinnen, aber auch ein 0:0 wäre in Ordnung. Wir wollen unbedingt zum zweiten Mal in der Klubgeschichte in die Gruppenphase einziehen. Es ist eine Ehre, an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

Ariël Jacobs, Trainer Anderlecht
Partizan ist eines der schwierigsten Lose. Wir wissen nicht viel von ihnen. Deshalb ist es schwer, genaue Vorhersagen zu treffen. Es wird aber auf jeden Fall keine leichte Aufgabe. Unsere Späher werden sie gleich am Wochenende beobachten.