Harte Nuss für Bremen

In den Play-offs der UEFA Champions League, die heute in Nyon ausgelost wurden, hat Werder Bremen mit dem italienischen Vertreter UC Sampdoria den denkbar stärksten Gegner erwischt. Salzburg trifft auf Hapoel Tel-Aviv.

Bei der Auslosung in Nyon war Fortuna Bremen nicht gewogen
Bei der Auslosung in Nyon war Fortuna Bremen nicht gewogen ©Getty Images

In den Play-offs der UEFA Champions League, die heute in Nyon ausgelost wurden, kommt es zu zahlreichen interessanten Duellen zwischen Nachbarländern.

Während der SV Werder Bremen mit UC Sampdoria das wohl schwerste Los erwischte, bekommt es der zweifache UEFA-Pokal-Sieger Sevilla FC mit seinem portugiesischen Nachbarn SC Braga zu tun. Der norwegische Meister Rosenborg BK bekommt es mit dem dänischen Titelträger FC København zu tun und auch der tschechische Klub AC Sparta Praha dürfte seinen slowakischen Gegner MŠK Žilina bestens kennen.

Hochinteressant aber auch die Partie zwischen dem vierfachen Europapokalsieger AFC Ajax und dem FC Dynamo Kyiv. Bei seinem Debüt in der Königsklasse bekommt es Tottenham Hotspur FC mit BSC Young Boys zu tun.

Die Termine stehen bereits fest, die Hinspiele finden am 17./18. August statt, die Rückspiele eine Woche später. Die zehn Sieger stoßen zu den 22 Teams, die sich automatisch für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifiziert haben. Die Auslosung dafür findet am 26. August um 18 Uhr MEZ in Monaco statt. Die Verlierer starten dann in der Gruppenphase der UEFA Europa League.

UEFA Champions League, Play-offs
Meisterweg
FC Salzburg (AUT)Hapoel Tel-Aviv FC (ISR)
Rosenborg BK (NOR)FC København (DEN)
FC Basel 1893 (SUI)FC Sheriff (MDA)
AC Sparta Praha (CZE)MŠK Žilina (SVK)
FK Partizan (SRB)RSC Anderlecht (BEL)
Ligaweg
BSC Young Boys (SUI)Tottenham Hotspur FC (ENG)
SC Braga (POR)Sevilla FC (ESP)
SV Werder Bremen (GER)UC Sampdoria (ITA)
FC Zenit St. Petersburg (RUS)AJ Auxerre (FRA)
FC Dynamo Kyiv (UKR)AFC Ajax (NED)