UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

O'Sheas Aufruf an junge Garde

Manchester United FC-Abwehrspieler John O'Shea zeigt sich zuversichtlich, dass seine Mannschaft das Endspiel der UEFA Champions League erreichen kann. Er fordert vor allem die jungen Spieler auf, sich zu beweisen.

Manchester United FC-Abwehrspieler John O'Shea zeigt sich zuversichtlich, dass seine Mannschaft das Endspiel der UEFA Champions League erreichen kann. Er fordert vor allem die jungen Spieler auf, sich zu beweisen.

Ex-Champions
United führt vor dem Rückspiel am Mittwoch mit 3:2 gegen den AC Milan, und der 21-jährige irische Nationalspieler hofft darauf, dass es für das Spiel im San Siro reicht. In der Mannschaft von Sir Alex Ferguson befinden sich vier UEFA Champions League-Gewinner: Ryan Giggs, Ole Gunnar Solskjær und Wes Brown holten diesen Pokal 1999 mit United, Edwin van der Sar siegte vier Jahre zuvor mit dem AFC Ajax. O'Shea sagt aber auch, dass sich sein Team nicht nur auf die alte Garde verlassen dürfe.

"Eine großartige Begeisterung"
"In der Umkleidekabine werden sie uns vor der Partie führen und uns mit ihrer Erfahrung helfen", sagte O'Shea. "Aber man kann sich nicht immer auf andere Leute verlassen. Manchmal muss man selbst den Schritt gehen. So sammelt man seine eigene Erfahrung. Aber wir sind glücklich, dass wir diese Spieler in unserer Mannschaft haben, die für uns lebenswichtig sein können. Wir können es gar nicht erwarten, dass das Spiel losgeht. Deshalb ist man bei einem Verein wie Manchester United - um Spiele wie dieses zu bestreiten, in Stadien wie dem San Siro."

Außergewöhnliches Talent
O'Sheas Vielseitigkeit ist für seinen Trainer ein Geschenk Gottes, der wegen diverser Verletzungen froh ist um jeden einsatzfähigen Spieler. In der vergangenen Woche spielte er auf der rechten Abwehrseite, dort konnte er aus erster Hand die Gefahr miterleben, die von Kaká ausgeht. Trotz der zwei Treffer des Superstars ist O'Shea davon überzeugt, dass der Brasilianer keine Sonderbewachung erhalten sollte. "Er ist ein außergewöhnliches Talent. Wir wissen, dass wir in Topform sein müssen, um ihn aufzuhalten, aber wenn wir uns zu sehr auf Kaká konzentrieren, können die anderen Milan-Spieler Vorteile daraus ziehen. Man muss die richtige Balance finden."

"Zuversichtlich"
Genau diese scheint die Mannschaft von Sir Alex gefunden zu haben, nicht umsonst ist sie noch immer auf der Jagd nach drei Titeln. Gegen Milan erholten sie sich ebenso von einem Rückschlag wie am Samstag gegen Everton FC. Die Zuversicht, nun gegen die Mailänder den leichten Vorsprung ins Ziel retten zu können, ist groß. "Wenn man gegen eine Mannschaft wie Milan 1:2 zurückliegt und am Ende noch gewinnt, bekommt man ein großen Glauben an sich selbst", sagte O'Shea. "Das haben wir auch am Wochenende gesehen, als wir zwei Tore zurücklagen und darauf geantwortet haben. Aber das war in der gesamten Saison der Fall, und wir werden sehen, dass wir das fortsetzen. Wenn man gewinnt, verschwinden alle Rückschläge, die man einstecken müsste, und man fühlt sich wirklich stark und zuversichtlich. Und so fühlt sich die Mannschaft, wir hoffen, dass wir das fortsetzen können."