UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

U21-EURO Play-offs im September: Kroatien, Slowakei und Tschechien vorne

Während Kroatien, die Slowakei und Tschechien die Play-off-Hinspiele gewannen, trennten sich die Republik Irland und Israel unentschieden.

Evan Ferguson feiert seinen Ausgleich für Irland gegen Israel
Evan Ferguson feiert seinen Ausgleich für Irland gegen Israel SPORTSFILE

Die Play-offs der UEFA-U21-Europameisterschaft werden am 27. September entschieden, dabei werden die letzten vier Plätze für die Endrunde 2023 in Rumänien und Georgien vergeben.

Die neun Sieger der Qualifikationsgruppen sowie der beste Gruppenzweite nehmen zusammen mit den beiden Gastgebern an der Endrunde vom 21. Juni bis 8. Juli 2023 teil. Die anderen acht Gruppenzweiten spielen um die verbleibenden vier Plätze.

  • Tschechien holte 2002 den Titel.
  • Die Ukraine stand 2006 im Finale.
  • Kroatien, Tschechien, Dänemark und Island nahmen alle an der Endrunde 2021 teil.
  • Irland steht erstmals in den Play-offs und könnte 2023 der zweite Debütant neben Georgien werden.

Hinspiele: Freitag, 23. September

Slowakei - Ukraine 3:2
Kroatien - Dänemark 2:1
Island - Tschechien 1:2
Republik Irland - Israel 1:1

Rückspiele: Dienstag, 27. September

Ukraine - Slowakei (17:30)
Dänemark - Kroatien (18:00)
Tschechien - Island (18:00)
Israel - Republik Irland (19:15)

Alle Zeiten MEZ.

Wer ist bei der Endrunde dabei?

Belgien, England, Frankreich, Georgien (Gastgeber), Deutschland (Titelverteidiger), Italien, Portugal, Niederlande, Norwegen, Rumänien (Gastgeber), Spanien, Schweiz (bester Gruppenzweiter)