UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Unterstützung für Blinden-Futsal am Balkan

Ungefähr 55 Trainer und Schiedsrichter aus Osteuropa werden in Zagreb (Kroatien) an einem von der UEFA unterstützten Programm teilnehmen, bei dem sie für Futsal im Blinden- und Sehbehinderten-Sektor geschult werden.

Die UEFA setzt sich für die Förderung von blinden Fußballern ein
Die UEFA setzt sich für die Förderung von blinden Fußballern ein ©Cecifoot

Ungefähr 55 Trainer und Schiedsrichter aus Osteuropa werden in Zagreb (Kroatien) an einem von der UEFA unterstützten Programm teilnehmen, bei dem sie für Futsal im Blinden- und Sehbehinderten-Sektor geschult werden.

Erstmals auf dem Balkan
Der zweitägige Kurs, der vom Internationalen Blindensportverband (IBSA) organisiert wurde, ist der erste seiner Art auf dem Balkan und soll das Spiel in dieser Region verbreiten.

Unterstützung
Delegierte aus Kroatien, Serbien, EJR Mazedonien und Bosnien-Herzegowina werden am Freitag in einem Hotel in der Innenstadt zunächst Theorieunterricht im Trainer- beziehungsweise Schiedsrichterwesen nehmen. Samstags geht es dann in die Praxis. Erfahrene IBSA-Trainer werden am Sportzentrum sein, wobei ortsansässige blinde Spieler bei den Einheiten helfen werden.

Entwicklungsprogramm
Der IBSA hat 2006 von der UEFA für sein dreijähriges Entwicklungsprogramm im Blinden-Futsal einen Wohltätigkeitsscheck über eine Millionen Schweizer Franken (637.000 Euro) erhalten.