UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA unterstützt Futsal für Blinde

Dieses Wochenende versammeln sich rund 75 Trainer und Schiedsrichter, um im Rahmen des von der UEFA gesponsorten IBSA-Futsal-Entwicklungsprojekts Seminare rund um das Thema Futsal für Blinde abzuhalten.

Blinde Futsal-Spieler in Aktion
Blinde Futsal-Spieler in Aktion ©Cecifoot

An diesem Wochenende versammeln sich in der Nähe von Moskau rund 75 Trainer und Schiedsrichter aus fünf Ländern (Russland, Ukraine, Belarus, Litauen und Lettland), um im Rahmen des von der UEFA gesponserten IBSA-Futsal-Entwicklungsprojekts Seminare rund um das Thema Futsal für Blinde abzuhalten.

Trainingszentrum
Die Seminare finden am Trainingszentrum Ozero Krugloe (runder See) in der Nähe der russischen Hauptstadt statt. Sie werden organisiert vom Internationalen Blindensport-Verband, der Russischen Vereinigung für Blinde (VOS) und dem Russischen Blindensportverband (BSF). Am Freitag gibt es theoretischen Unterricht für Schiedsrichter und für das Training mit Blinden. Tags darauf sind praktische Unterrichtsstunden geplant. Unter anderem werden zahlreiche Spieler erwartet, die bereits große Erfahrung im Blinden-Futsal gesammelt haben. Außerdem wird auch eine Gruppe von Anfängern anwesend sein, welche bei der Durchführung der Kurse behilflich sein soll.

Trainer und Schiedsrichter
Die Teilnehmer bekommen von dem internationalen IBSA-Team eine detaillierte Einführung über die Anforderungen eines Trainers oder Schiedsrichters im Blinden-Futsal. Nach dem zweitägigen Seminar sollen die Teilnehmer zu ihren Klubs und Verbänden zurückkehren, um dort blinden und sehbehinderten Spielern die Chance zu geben, Fußball zu spielen.

Wohltätigkeits-Scheck
Das Futsal-Entwicklungsprojekt des Internationalen Blindensport-Verbands (IBSA) erhielt im Jahr 2006 von der UEFA einen Wohltätigkeits-Scheck in Höhe von einer Million Schweizer Franken (637.000 Euro) für ein dreijähriges Futsal-Entwicklungsprojekt. Auch in naher Zukunft wird es weitere Seminare geben. Bereits im Dezember trifft man sich in der Türkei und im Frühjahr 2009 wird Kroatien Gastgeber für Nationen vom Balkan sein.

Für mehr Informationen rund um das IBSA-Futsal-Entwicklungsprojekt schreiben Sie bitte eine Email an ibsa@ibsa.es.