UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Schiedsrichter werden auf die EURO vorbereitet

Die Schiedsrichterteams, die sich auf die UEFA EURO 2012 vorbereiten, wurden gebeten, die Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen, ihre Qualität zu zeigen und bei der Endrunde in Polen und der Ukraine absolut fokussiert zu bleiben.

Schiedsrichter werden auf die EURO vorbereitet
Schiedsrichter werden auf die EURO vorbereitet ©Haydar Tanışan-TFF

Die Schiedsrichterteams der UEFA EURO 2012 befinden sich in ihrer letzten Phase der Vorbereitungen auf die Endrunde und sollen im Sommer beim Festival des Fußballs in Polen und der Ukraine einen unvergesslichen Einsruck hinterlassen.

Die Schiedsrichter, die Schiedsrichterassistenten, die zusätzlichen Schiedsrichterassistenten und die vierten Offiziellen sind in dieser Woche für ihren EURO-Vorbereitungsworkshop in Warschau versammelt. Dabei erhalten Sie von der UEFA-Schiedsrichter-Kommission wichtige Instruktionen und unterziehen sich einem Fitnesstraining, um für die kommenden Aufgaben bestens vorbereitet zu sein.

"Die EURO 2012 wird eine harte Herausforderung", erklärte UEFA-Schiedsrichter-Chef Pierluigi Collina gegenüber den Spielleitern. "Man wird sich nicht nur an die Qualität der Spiele erinnern, sondern auch an die Qualität der Schiedsrichterleistungen. Wir brauchen von Ihnen von jetzt an bis zum Ende des Turniers ein sehr großes Engagement."

Jedes der 31 Spiele in Polen und der Ukraine wird von einem Team aus sieben Spieloffiziellen geleitet. Neben dem Schiedsrichter, den beiden Schiedsrichterassistenten und dem vierten Offiziellen werden zwei zusätzliche Schiedsrichterassistenten und ein Reserve-Schiedsrichterassistent im Einsatz sein. Die zusätzlichen Schiedsrichterassistenten, die auf der Grundlinie stehen und sich vor allem auf Vorfälle in den Strafräumen konzentrieren, werden als Teil eines andauernden Experiments eingesetzt, das vom International Football Association Board (IFAB) autorisiert ist.

"Die UEFA hat die 12 besten Teams von Spieloffiziellen ausgewählt", erklärte Collina. "Sie sind hier, weil Sie die besten Leistungen abgerufen haben - deshalb verdienen Sie es, hier zu sein. Jetzt brauchen wir das Beste von Ihnen." Dieser Standpunkt wurde auch von UEFA-Vizepräsident Ángel María Villar Llona, seines Zeichens Vorsitzender der UEFA-Schiedsrichterkommission, in seiner Begrüßungsrede unterstrichen. "Wir haben die Besten der Besten ausgewählt, und im Auftrag von UEFA-Präsident Michel Platini und Generalsekretär Gianni Infantino wünsche ich Ihnen für das Turnier viel Glück."

Collina mahnte die Schiedsrichter an, sich als wahre Teams zu präsentieren. "Spielen Sie wie ein Team, weil wir nur gewinnen können, wenn das Team gewinnt", sagte er. "Arbeiten Sie als Team, wenn Sie wollen, dass Ihr Team erfolgreich ist."

Der Italiener, der in seiner Karriere als einer der besten seiner Zunft galt, bat die Schiedsrichter, bei ihrer Entscheidungsfindung zuverlässig, konsequent und akkurat zu sein. "Fällen Sie Entscheidungen, die verstanden und akzeptiert werden", sagte er. Er betonte auch, dass ein Schlüssel für den Erfolg der EURO-Schiedsrichter in Polen und der Ukraine eine ordnungsgemäße Vorbereitung ist.

"Im heutigen Fußball passiert nichts zufällig", erklärte er und betone die Vorbereitung in technischer, körperlicher und mentaler Hinsicht. "Achten Sie auf sich selbst. Heutzutage brauchen wir Athleten und nicht nur Schiedsrichter. Sie müssen immer wissen, was als nächstes passieren kann. Man muss ein Spiel lesen können, anstelle es nur mitzuverfolgen. Seien Sie fokussiert, beschäftigen Sie sich mit der Taktik der Teams, wahren Sie Ihr Profil und seien Sie mental für diese Turnier bereit."

"Sie sind unser Team, und wir wollen auf Sie und Ihren Erfolg stolz sein", führte Collina weiter aus. "Sie sind das Team der UEFA, und wir sind bereit, Sie zu unterstützen. Wenn Sie hart arbeiten und an sich selbst glauben, dann ist alles möglich."

Während des Workshops bekommen die EURO-Schiedsrichter von der UEFA-Schiedsrichter-Kommission Instruktionen hinsichtlich des Klammerns im Strafraum, Abseits, von Handspielen, Täuschungsversuchen, des Ablaufs bei Freistößen, des Procederes bei Verletzungen sowie Meinungsverschiedenheiten. Bei einem Medientermin wird sich ebenfalls die Gelegenheit ergeben, die UEFA-Schiedsrichter-Turnierrichtlinien der Öffentlichkeit näher zu bringen.

Für dich ausgewählt