UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Führender Schweizer Pandemie-Experte als medizinischer Berater für die UEFA EURO 2020 ernannt

Dr. Daniel Koch berät die UEFA und die zwölf Austragungsstädte der EURO 2020 zu Möglichkeiten, unter Wahrung des Schutzes der Gesundheit so viele Zuschauer wie möglich in die Stadien zu bringen.

Dr. Daniel Koch berät die UEFA und die zwölf Austragungsstädte der EURO 2020 zu Möglichkeiten, die Zuschauerzahlen in den Stadien zu maximieren.
Dr. Daniel Koch berät die UEFA und die zwölf Austragungsstädte der EURO 2020 zu Möglichkeiten, die Zuschauerzahlen in den Stadien zu maximieren. UEFA via Getty Images

Die UEFA hat am 28. Januar Dr. Daniel Koch, den ehemaligen Leiter der Abteilung für übertragbare Krankheiten beim Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG), als medizinischen Berater für die UEFA EURO 2020 in allen Belangen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie ernannt.

Dr. Daniel Koch hatte sich im letzten Jahr umfassenden Respekt in der Schweizer Bevölkerung für seine regelmäßigen und beruhigenden Erklärungen für eine bestmögliche Bekämpfung der ersten Welle der Pandemie verdient.

„Dr. Daniel Koch verfügt über umfassende Erfahrungen in den Bereichen öffentliches Gesundheitswesen und übertragbare Krankheiten“, kommentierte UEFA-Präsident Aleksander Čeferin die Ernennung. „Seine Expertise wird von unschätzbarem Wert sein, um der UEFA, den Ausrichterverbänden und Austragungsstädten dabei zu helfen, einen Weg zu finden, im Sommer so viele Zuschauer wie möglich in die EM-Stadien zu bringen.“

Am Mittwoch unterstrich die UEFA erneut ihren Willen, gemäß dem ursprünglichen Spielplan die EURO 2020 in zwölf europäischen Städten auszutragen. Allerdings wird aufgrund der sich rasch ändernden Infektionszahlen und dem angelaufenen Impfprogramm gegen Covid-19 erst Anfang April mit einer endgültigen Entscheidung über die Anwesenheit von Fans in den EM-Stadien gerechnet.

„Ich freue mich, als medizinischer Berater für die UEFA EURO 2020 tätig zu sein“, so Daniel Koch. „Ich bin sehr optimistisch, dass wir im Rahmen einer engen Zusammenarbeit mit allen Beteiligten die besten Lösungen finden werden, das Turnier in diesem Sommer für alle – und hoffentlich für so viele Fans wie möglich – sicher auszurichten.“

Während seiner Karriere beim BAG stand Koch auch den Sektionen Pandemievorbereitung und Impfungen vor. Außerdem war er 2002/03 Mitglied der Taskforce gegen die SARS-Pandemie sowie die Vogelgrippe H5N1.

Nach seinem Medizinstudium in der Schweizer Hauptstadt Bern arbeitete er zunächst als Assistenzarzt, bevor er 1988 beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) tätig wurde. Während 14 Jahren beim IKRK war er medizinischer Koordinator in Sierra Leone, Uganda, Südafrika und Peru. 1996/97 schloss Koch einen Master in Öffentlicher Gesundheit (MPH) von der renommierten Johns Hopkins Universität in Baltimore in den USA ab.