UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Gemeinsam für die Zukunft des Fußballs

Die neue UEFA-Strategie gilt für den Zeitraum 2019 bis 2024 und beruht auf vier tragenden Säulen: Fußball, Vertrauen, ausgeglichene Wettbewerbe und Wohlstand

Die neue UEFA-Strategie - Gemeinsam für die Zukunft des Fußballs - gilt für den Zeitraum 2019 bis 2014
Die neue UEFA-Strategie - Gemeinsam für die Zukunft des Fußballs - gilt für den Zeitraum 2019 bis 2014 ©UEFA

Die UEFA hat bei ihrem 43. Ordentlichen Kongress im Februar 2019 ihre neue Strategie - „Gemeinsam für die Zukunft des Fußballs“ - vorgestellt.

Das Dokument gilt für den Zeitraum 2019 bis 2024 und ist in Abstimmung mit den europäischen Nationalverbänden sowie den Vertretungen der Ligen, Klubs und Spieler entstanden.

Die Strategie soll sicherstellen, dass die UEFA ihren Grundwerten als europäischer Fußball-Dachverband treu bleibt und in der Lage ist, in den nächsten fünf Jahren fortschrittliche Initiativen und Programme auf den Weg zu bringen.

Die Strategie beruht auf vier tragenden Säulen:

• Fußball
• Vertrauen
• Ausgeglichene Wettbewerbe
• Wohlstand

Beim 45. Ordentlichen UEFA-Kongress im April 2021 in Montreux wurde eine fünfte Säule hinzugefügt:

• Verantwortung

Im Vordergrund stehen dabei unter anderem die Steigerung der Teilnehmerzahlen, die Verbesserung der Good Governance auf allen Ebenen, die Möglichkeit zusätzlicher Wettbewerbsspiele für die Teams, ein verstärktes Engagement zugunsten von Fußballfans weltweit und die Gewährleistung, dass alle UEFA-Aktivitäten auf Respekt und Nachhaltigkeit beruhen.

Mit ihrer Strategie appelliert die UEFA an alle Interessenträger im Fußball, im Sinne der Verbundenheit und des Zusammenhalts zusammenzuarbeiten und dabei stets das Wohlergehen des europäischen Fußballs insgesamt im Blick zu behalten.