Schweigeminute für José Antonio Reyes

Beim Finale der UEFA Champions League heute in Madrid wird es eine Schweigeminute geben für José Antonio Reyes, der am Samstag bei einem Verkehrsunfall starb.

José Antonio Reyes
José Antonio Reyes ©Getty Images

Die UEFA hat bestätigt, dass es beim Finale der UEFA Champions League zwischen Tottenham Hotspur FC und Liverpool FC eine Schweigeminute für José Antonio Reyes geben wird, nachdem am Samstag bekannt wurde, dass der frühere Akteur von Atlético Madrid und spanische Nationalspieler gestorben ist.

Reyes war der einzige Spieler, der fünfmal den UEFA-Pokal/die UEFA Europa League gewonnen hat. Zuletzt triumphierte er 2016 mit seinem Jugendverein Sevilla, mit dem er diesen Titel auch 2014 und 2015 gewonnen hatte. Zudem siegte der 35-Jährige 2010 und 2012 mit Atlético Madrid.

"Die UEFA und der europäische Fußball sind zutiefst betroffen über die schreckliche Nachricht, dass José Antonio Reyes heute verstorben ist. Ich möchte seiner Familie und seinen Angehörigen mein aufrichtiges Beileid aussprechen", erklärte UEFA-Präsident Aleksander Čeferin. "Er hatte eine glanzvolle Karriere mit zahlreichen Erfolgen, wo auch immer er gespielt hat. Ich bin geschockt und traurig, dass sein Leben auf so tragische Weise so früh endete."

Im Verlauf seiner glanzvollen Karriere, die sich fast über zwei Jahrzehnte erstreckte, sammelte Reyes zahlreiche Titel auf dem ganzen Kontinent mit Sevilla, Arsenal, Real Madrid, Atlético Madrid und Benfica. 2002 gewann er zudem mit Spanien die UEFA-U19-Europameisterschaft. Er bestritt 21 Länderspiele für die A-Nationalmannschaft seines Landes und erzielte dabei vier Tore, unter anderem stand er im Kader bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2006.

Oben