UEFA-Exekutivkomitee und ECA-Vorstand treffen sich in Nyon

Informelles Brainstorming zum Ideenaustausch rund um die UEFA-Klubwettbewerbe nach 2024 zwischen dem UEFA-Exekutivkomitee und der ECA.

UEFA-Sitz in Nyon.
UEFA-Sitz in Nyon. ©UEFA.com

Am UEFA-Sitz „Haus des europäischen Fußballs“ hat am 19. März ein Treffen zwischen dem UEFA-Exekutivkomitee und dem ECA-Vorstand, der sämtliche ECA-Mitglieder vertritt, stattgefunden. Ziel der Sitzung war ein informelles Brainstorming, um einen ersten Ideen- und Meinungsaustausch rund um die UEFA-Klubwettbewerbe nach 2024 zu ermöglichen.

Es handelte sich dabei um das erste einer ganzen Reihe von Treffen von Interessenträgern in den kommenden Monaten, die eine umfassende Konsultation ermöglichen sollen mit dem Ziel, konkrete Vorschläge auszuarbeiten und diese sorgfältig zu beurteilen und zu prüfen, bevor Entscheidungen gefällt werden.

Oben