Vorstellung der Absichtserklärung der UEFA und der ECA bei der EU-Kommission

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin und der Vorsitzende der Europäischen Klubvereinigung (ECA), Andrea Agnelli, haben dem EU-Kommissar für Sport, Tibor Navracsics, heute eine unterzeichnete Absichtserklärung präsentiert.

Andrea Agnelli, Tibor Navracsics und Aleksander Čeferin
Andrea Agnelli, Tibor Navracsics und Aleksander Čeferin ©Getty Images

038 - UEFA-Präsident Aleksander Čeferin und der ECA-Vorsitzende Andrea Agnelli treffen Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Sport, in Brüssel

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin und der Vorsitzende der Europäischen Klubvereinigung (ECA), Andrea Agnelli, haben dem EU-Kommissar für Sport, Tibor Navracsics, heute eine unterzeichnete Absichtserklärung präsentiert.

Auf Grundlage der Kooperation der letzten Jahre fasst die in Brüssel vorgestellte Absichtserklärung die Bereitschaft der UEFA und der ECA zur Fortsetzung der Zusammenarbeit in den kommenden Jahren zusammen, um eine nachhaltige Entwicklung des Fußballs in Europa zu gewährleisten.

Dieses Treffen ist das erste seiner Art, bei dem ein großer Sportdachverband und einer seiner führenden Interessenträger sich auf eigene Initiative mit einem EU-Verantwortlichen in Brüssel getroffen haben. Das Treffen bot dem UEFA-Präsidenten und dem ECA-Vorsitzenden die Gelegenheit, ihre proaktiven und kollaborativen Bemühungen im Umgang mit den Herausforderungen des Profifußball zu unterstreichen.

Die UEFA und die ECA haben unlängst gemeinsam wichtige Themen im Bereich der europäischen Fußball-Governance angesprochen, darunter die Stärkung des UEFA-Reglements zur Klublizenzierung und zum finanziellen Fairplay, die Zukunft der UEFA-Klubwettbewerbe nach der Saison 2020/21, die Modernisierung des Transfersystems und den Prozess des sozialen Dialogs.

Beide Organisationen unterstrichen ihren eindeutigen Wunsch nach einer Fortführung der engen Zusammenarbeit in diesen Bereichen und auch bei anderen Themen wie dem internationalen Spielkalender nach 2024.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin sagte: „Diese Absichtserklärung zeigt, dass wir unsere Kooperation mit der ECA in vielen Bereichen auf eine neue Stufe heben und dies im Geiste einer echten und nachhaltigen Partnerschaft. Wir haben eine starke und gemeinsame Stimme, wenn es um die Gestaltung des Fußballs für künftige Generationen geht, und wir freuen uns, dass der EU-Kommissar unseren gemeinsamen Wunsch unterstützt, die großen, unmittelbaren Herausforderungen des Fußballs gemeinsam zu bewältigen.“

Der ECA-Vorsitzende Andrea Agnelli fügte hinzu: „Heute haben wir einen wichtigen Meilenstein in der Beziehung zwischen der ECA und der UEFA erreicht. Aufbauend auf die in den letzten Jahren geleistete Arbeit anerkennen wir mit der Unterzeichnung der Absichtserklärung, dass die künftigen Herausforderungen nur anhand eines kollaborativen und konstruktiven Engagements zwischen unseren beiden Organisationen bewältigt werden können. Genau in diesem Geist können wir gewährleisten, dass der europäische Fußball sich weiterentwickelt und auch künftig erfolgreich ist. Diese Botschaft haben wir heute der Europäischen Kommission in Brüssel, die für uns ein Partner in dieser Mission ist, übermittelt.“

Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, betonte: „Es ist positiv zu sehen, dass die UEFA und die ECA eine Absichtserklärung unterzeichnet haben, mit der sie die großen Herausforderungen im Fußball gemeinsam bewältigen wollen. Ich bin davon überzeugt, dass eine erfolgreiche Partnerschaft im Geiste der Good Governance nicht nur dem europäischen Fußball, sondern auch unserer Gesellschaft als Ganzes dienen wird. Das europäische Sportmodell und die Nachhaltigkeit des Fußballs können nur anhand eines kollaborativen und engagierten Ansatzes bewahrt werden.“

Oben