UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Karl-Heinz Rummenigge

ECA-Vertreter

Karl-Heinz Rummenigge
Karl-Heinz Rummenigge

Nationalität: Deutscher
Geboren: 25. September 1955
Mitglied des Exekutivkomitees seit: 2021

Karl-Heinz Rummenigge wurde am 25. September 1955 geboren und stieß 1974 von Borussia Lippstadt zu Bayern München. Der deutsche Nationalspieler spielte zehn Jahre für den deutschen Rekordmeister, bevor er 1984 zu Inter Mailand wechselte. In 310 Bundesligapartien erzielte Rummenigge 162 Tore und gewann unter anderem den Weltpokal (1976), den Europapokal der Landesmeister (1975 und 1976), die deutsche Meisterschaft (1980 und 1981) und den DFB-Pokal (1982 und 1984). Mit der deutschen Nationalelf wurde er 1980 Europameister sowie zweimal Vizeweltmeister (1982 und 1986) – darüber hinaus wurde er 1980 und 1981 als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet.

Von 1991 bis 2002 war der Ehrenspielführer von Bayern München Vizepräsident des Vereins, bevor er dessen Vorstandsvorsitzender wurde. In dieser Funktion zeichnet er für die Bereiche Unternehmensleitung und Kommunikation sowie für die Koordination mit dem Aufsichtsrat verantwortlich. Ferner vertritt er den Verein in nationalen und internationalen Gremien.

2008 wurde Rummenigge zum ersten Vorsitzenden der Europäischen Klubvereinigung (ECA) ernannt. In dieser Funktion, die er bis 2017 innehatte, vertrat er erfolgreich die Interessen der ECA-Mitglieder und etablierte die Organisation als „Stimme der Vereine“. Bei der 19. ECA-Generalversammlung 2017 in Genf wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Als Vertreter der Europäischen Klubvereinigung wurde Karl-Heinz Rummenigge im April 2021 Vollmitglied des UEFA-Exekutivkomitees.