UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen: Werder Bremen für sein soziales Engagement ausgezeichnet

Dem Bundesligisten Werder Bremen wurde die UEFA-Breitenfußball-Auszeichnung 2020 in der Kategorie „bester Profifußballverein“ für seine hervorragende soziale Arbeit, insbesondere im Rahmen eines innovativen Programms mit Schulen und Kindertagesstätten, verliehen.

​

Werder Bremen war schon immer mehr als ein Fußballverein – der Klub ist eher eine Multisportorganisation mit eigenen Leichtathletik-, Schach-, Handball, Tischtennis-, Fitness- und Turnabteilungen.

Der Verein hat sein gesellschaftliches Engagement seit der Jahrtausendwende deutlich verstärkt, nachdem er als erster deutscher Fußballklub ein soziales Programm geschaffen und 2002 eine Initiative unter dem Titel „100 Schulen – 100 Vereine“ gestartet hat.

Aktuell gehören Projekte für Menschen mit Behinderung und Flüchtlinge sowie eine Gehfußballinitiative für Menschen über 60 Jahren zum sozialen Engagement des Vereins. Darüber hinaus hat Werder die Bedeutung seiner langfristigen Breitenfußballprogramme nicht aus den Augen verloren – aktuell betreuen rund 50 Trainerinnen und Trainern 22 Breitenfußballteams.

Spezieller Fokus: Sport in Schulen

Die Arbeit von Werder Bremen motiviert Flüchtlinge, als Trainer aktiv zu werden.
Die Arbeit von Werder Bremen motiviert Flüchtlinge, als Trainer aktiv zu werden.

Die Wertschätzung der Arbeit von Werder Bremen durch die UEFA liegt vor allem am Erfolg der Ballschule, in deren Rahmen 14 Kindertagesstätten und 16 Grundschulen in Bremen zusätzliche Sportangebote erhalten.

In diesen Einrichtungen gibt es keine Sportlehrer bzw. kein Angebot an sportlichen Aktivitäten, sodass die Kinder im Rahmen der Initiative die Möglichkeit erhalten, Sport zu treiben und wichtige gesellschaftliche Werte zu erfahren.

Aber auch viele weitere Kinder profitieren von den Bemühungen des Vereins, der seit 2015 jedes Jahr auch einen Tag der Inklusion (gesponsert von der DFL Stiftung und der Aktion Mensch) veranstaltet, bei dem Sportaktivitäten für sehbehinderte Kinder und Jugendliche angeboten werden.

Zitat Werder Bremen: „Sport kann Türen öffnen“

„Wir sind bei Werder Bremen davon überzeugt, dass der Sport neue Türen öffnet, neue Möglichkeiten schafft, auch gesellschaftlichen Aufstieg bewirken kann, der normalerweise nicht möglich ist“, erklärt Henrik Oesau, Projektmanager für soziale Verantwortung bei Werder Bremen. „Sport kann das Medium sein. Deswegen arbeiten wir mit Leidenschaft an diesem Programm. Wir widmen uns speziell gewissen Zielgruppen – Kindern mit Beeinträchtigungen, geflüchteten Kindern, Kindern mit Migrationshintergrund. Ich denke, dass die Coronapandemie uns dazu gebracht hat, kreativ zu werden, weiterhin in Kontakt mit unseren Teilnehmern zu sein, um ihnen zu vermitteln, dass sie weiterhin Teil eines Teams sind und sie das Vertrauen dieses Teams und den Rückhalt dieses Teams spüren können. Wir als Team werden unsere Arbeit weiter fortsetzen und versuchen, die Kraft des Fußballs und des Wappens von Werder Bremen zu einem guten Wandel in der Gesellschaft einzusetzen.“

 

Das soziale Engagement des Vereins umfasst Projekte für Menschen mit Behinderung und Flüchtlinge sowie eine Gehfußballinitiative für Menschen über 60 Jahren.
Das soziale Engagement des Vereins umfasst Projekte für Menschen mit Behinderung und Flüchtlinge sowie eine Gehfußballinitiative für Menschen über 60 Jahren.

 

Thomas Schaaf, ehemaliger Werder-Spieler und -Trainer und heute technischer Direktor des Vereins, ist davon überzeugt, dass der Klub eine Verantwortung für die Menschen in Bremen hat. „Wir müssen begreifen als großer Fußballverein, dass wir sehr viel bekommen, dass wir von den Fans und den Zuschauern viel Vertrauen bekommen, dass alle Beteiligten einen großen Einsatz leisten, um dabei zu sein, damit wir davon profitieren können. Ich glaube, dass es wichtig ist, dass wir diesen Einsatz auch wieder zurückgeben“, so Schaaf.

Bester Profifußball-Verein 2020: Gewinner der silbernen und bronzenen Auszeichnung

Silber: Schachtar Social (Ukraine)

Schachtar Social ist eine gemeinnützige Stiftung, die von Schachtar Donezk im Jahr 2018 ins Leben gerufen wurde. Sie setzt die sozialen und karitativen Projekte des Vereins um und fördert den Breitenfußball für Kinder in der Ukraine. Schachtar Social führt das Sozialprojekt „Lass uns spielen!“ durch, das sich dem Kinderfußball verschrieben hat und behinderten Jungen und Mädchen im Alter zwischen sieben und 16 Jahren in sechs ukrainischen Städten die Möglichkeit bietet, an kostenlosen Fußballtrainings teilzunehmen. Zu den Teilnehmenden gehören Jugendliche mit Autismus, Zerebralparese, Down-Syndrom und Hörschädigungen. Dem Projekt wurde im Dezember 2019 auch die Auszeichnung der Vereinten Nationen für nachhaltige Partnerschaften („UN Partnership for Sustainability Award“) verliehen.

Bronze: Dundee United Community Trust (Schottland)

Der Dundee United Community Trust (DUCT) hat in Partnerschaft mit lokalen Grundschulen ein Unterrichtsprogramm für über 300 Schüler entwickelt. Unter dem Motto „Shoot Back in Time“ (Zurück in die Vergangenheit) wird das Umfeld eines Fußballvereins dazu genutzt, Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Rechnen, Lesen, Schreiben und Kommunikation zu fördern. Gegenwärtig stellt der DUCT ein Fußballteam aus Spielern mit psychischen Erkrankungen und plant die Aufnahme von Fußballaktivitäten für Amputierte in der ganzen Stadt, ebenso wie wöchentliche Trainingseinheiten für Kinder mit einer körperlichen Behinderung. 2017 hat der Trust den Dundee United Women’s FC ins Leben gerufen, um mehr Frauen in der Region zum Fußball zu bringen. Bisher hat die Mannschaft bereits einen Ligapokal und zwei Meistertitel gewonnen und ist in die zweithöchste schottische Frauenliga (SWPL 2) aufgestiegen.

Was sind die UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen?

Die UEFA hat 2010 die jährlich verliehenen Breitenfußball-Auszeichnungen eingeführt, um Exzellenz zu belohnen und namenlose Heldinnen und Helden im europäischen Fußball ins Rampenlicht zu stellen.

Jeder der 55 Mitgliedsverbände ist eingeladen, Kandidaten zu nominieren. Die Gewinner werden auf Empfehlung des Büros des UEFA-Ausschusses für Breitenfußball und der UEFA-Kommission für Entwicklung und technische Unterstützung vom UEFA-Exekutivkomitee ausgewählt.

Weitere Informationen über die UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen

Die UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen: Bestes Breitenfußballprojekt - Etnoliga

UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen: Beste Behindertenfußballinitiative - 4. Kategorie - LINK TBC