UEFA veröffentlicht eine auf Elitefußball ausgerichtete Erklärung einer Expertengruppe für Ernährung

Basierend auf dem fachlichen Input renommierter Ernährungsspezialisten und ihrer Medizinischen Kommission hat die UEFA einen wissenschaftlichen Artikel mit Informationen und Empfehlungen zu bewährten Ernährungspraktiken im Elitefußball veröffentlicht. Primär geht es darum, die Gesundheit der Spielerinnen und Spieler zu schützen und ihnen in Training und Wettkampf Topleistungen zu ermöglichen.

Die Juventus-Spieler Blaise Matuidi, João Cancelo und Gianluigi Buffon 2019 am Mittagsbuffet.
Die Juventus-Spieler Blaise Matuidi, João Cancelo und Gianluigi Buffon 2019 am Mittagsbuffet. Juventus FC via Getty Images

Lesen Sie hier die ganze Erklärung der Expertengruppe (in englischer Sprache)

Ernährung spielt im Fußball eine wichtige Rolle. Sie trägt zum Schutz der Gesundheit der Spielerinnen und Spieler bei und ermöglicht ihnen Höchstleistungen in Training und Wettkampf.

Vor diesem Hintergrund hat die UEFA eine auf den Elitefußball ausgerichtete Erklärung einer Expertengruppe für Ernährung veröffentlicht. Sie enthält Empfehlungen zu bewährten Ernährungspraktiken für Elitefußballer und ihre Betreuer, einschließlich Ernährungsberatern, Fitnesstrainern, Wissenschaftlern, Ärzten, Physiotherapeuten und Trainern.

Im Rahmen des Projekts, das auf das Konzept des ehemaligen Ernährungsverantwortlichen von Arsenal, James Collins, und des Leiters der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Londoner Vereins, Dr. Alan McCall, zurückgeht, arbeiteten verschiedene Ernährungsexperten mit der Medizinischen Kommission der UEFA zusammen. Gemeinsam wurde ein entsprechendes Projektkonzept entwickelt Gleichzeitig wurde ein Lenkungsausschuss mit international anerkannten Ernährungsexperten eingesetzt. Ihm gehörten unter anderem Prof. Ron Maughan (St Andrews University, Schottland), Prof. Mike Gleeson (Loughborough University, England) und Dr. Johann Bilsborough (New England Patriots, NFL, USA) an.

Das Projektkonzept umfasste Beiträge einer 31-köpfigen Expertengruppe, der weltweit führende Spezialisten aus den Bereichen Ernährung und Fußball angehörten und die sowohl die wissenschaftliche (Forschung) wie auch die praktische Seite (Elitesport) abdeckte. Vertreten unter den Teams und Organisationen aus dem Bereich Elitesport waren der FC Barcelona, Ajax Amsterdam, der Französische Fußballverband, der Mexikanische Fußballverband und das Nationale Sportinstitut Australiens.

Eine gute Ernährung ist wichtig, damit die Spieler in Training und Wettkampf Höchstleistungen erbringen können.
Eine gute Ernährung ist wichtig, damit die Spieler in Training und Wettkampf Höchstleistungen erbringen können.

Die Experten stammten aus neun Ländern auf vier Kontinenten. Da Fußball eine globale Sportart ist, brauchte es einen weltweiten Ansatz, um die verschiedenen Kulturen aus der gesamten Fußballwelt einzubinden.

„Der Expertengruppe mussten unbedingt Personen angehören, die in der Praxis tagtäglich mit Elitefußballern zusammenarbeiten“, erläuterte Alan McCall. „Allein durch die Kombination praktischer Erfahrung mit wissenschaftlichen Kenntnissen können wir die richtigen Informationen zusammentragen, damit die Spieler letztlich in puncto Gesundheit und Leistungsfähigkeit davon profitieren.“

„Der UEFA und dem Lenkungsausschuss ist diese Kombination gelungen. Allen, die maßgeblich zu dieser Erklärung der Expertengruppe beigetragen haben, gebührt unser großer Dank“, so James Collins.

Hier finden Sie die vollständige Liste aller Beteiligten und affiliierten Autoren

Der wissenschaftliche Hauptartikel wurde im British Journal of Sports Medicine veröffentlicht. Er umfasst mitunter eine Kurzzusammenfassung sowie eine Reihe von Infografiken zur praktischen Anwendung (zur Verfügung gestellt von Dr. Yann Le Meur, Sportwissenschaftler bei der AS Monaco; siehe Beispiel oben).

Wichtigste Empfehlungen

Die wichtigsten Empfehlungen der Erklärung berücksichtigen die Vielfalt der weltweiten Fußballgemeinde und beziehen sich unter anderem auf männliche und weibliche Spieler, Feldspieler und Torhüter sowie Schiedsrichter.

Die wichtigsten Ergebnisse des Berichts:

Die Bayern-Spieler im Training vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Lyon im August.
Die Bayern-Spieler im Training vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Lyon im August.UEFA via Getty Images

Ernährung an Spieltagen – Optimale Vorbereitung zur Erbringung einer Topleistung am Spieltag, einschließlich spezifischer Empfehlungen zur Aufnahme von Kohlenhydraten (Hauptenergiequelle für fußballerische Höchstleistungen) vor, während und nach Spielen.

Ernährung an Trainingstagen – Empfehlungen zu den Hauptbestandteilen der Ernährung im Training: Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette), Flüssigkeitsaufnahme und Mineralstoffe (Vitamin D, Eisen, Calcium). Weitere Empfehlungen zum Nährstoffbedarf (v.a. Kohlenhydrate) im Training und zu entsprechenden Anpassungen je nach Trainingsanforderungen und individuellen Trainingszielen.

Gesund bleiben – Schlüsselfaktoren zur Aufrechterhaltung aller Körperfunktionen sowie Erläuterungen zur potenziellen Schädigung der Gesundheit infolge unzureichender Zufuhr verschiedener Vitamine und Mineralstoffe.

Körperzusammensetzung – Inexistenz allgemeingültiger Werte für Körpergewicht und Fettanteil der Spieler; Beschreibung der genauesten Methoden zur Überwachung von Elitespielern.

Nahrungsergänzungsmittel – Extreme Vorsicht infolge Gefahr eines durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln bedingten Dopingverstoßes; Ziel: reine Nahrungsaufnahme.

Globalisierung – kulturelle Vielfalt und ernährungswissenschaftliche Überlegungen – Während Ramadan: individuelle Überwachung der Spieler, entsprechende Anpassung der Trainingsbelastung, Optimierung der Trainingszeiten, Ernährungsberatung; Ziel: Reduzierung des Verletzungsrisikos.

Bei Elitejuniorinnen und -junioren sollte die Ernährung periodisch kontrolliert werden.
Bei Elitejuniorinnen und -junioren sollte die Ernährung periodisch kontrolliert werden.Getty Images

Rehabilitation nach Verletzungen – Gezielte Betreuung unmittelbar nach einer Verletzung zwecks Aufrechterhaltung des Energiehaushaltes und der Eiweißaufnahme sowie zur Vermeidung von Mangelerscheinungen; Ziel: Unterstützung der Wundheilung und Geweberegeneration.

Junioren – Periodische und von der Trainings-/Wettkampffrequenz und vom Reifeprozess abhängige Kontrolle von Elitejunioren in Bezug auf individuellen Energieverbrauch, Makronährstoff-, Mineralstoff- und Flüssigkeitsbedarf.

Warum ist diese Ernährungsinitiative so wichtig?

Tim Meyer, Vorsitzender der Medizinischen Kommission der UEFA

„Die Erklärung der Expertengruppe für Ernährung wird die Anwender in der täglichen Praxis dabei unterstützen, bessere Entscheidungen zu treffen. Sie wird ihnen helfen, zu ermitteln, wie sie die Ernährung der einzelnen Spieler an deren individuelle Bedürfnisse und Trainingspläne anpassen und möglichen Gesundheitsproblemen und anderweitigen Anforderungen Rechnung tragen können.“

James Collins und Alan McCall, Projektverantwortliche

„Dank der durch diese Erklärung der Expertengruppe für Ernährung im Fußball erzielten Einnahmen können die Vereine und Verbände auf der ganzen Welt im Vorfeld der neuen Saison dafür sensibilisiert werden, welch praktischen Nutzen die Ernährung hat. Die Erklärung dient auch als Orientierungshilfe für weitere Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Ernährung im Elitefußball.“