Mastercard erneuert Partnerschaft für die UEFA Champions League

Mastercard vereinbart mit der UEFA einen neuen Sponsorenvertrag über die Verlängerung der Partnerschaft für die UEFA Champions League für den Zyklus 2021-24.

Mastercard renew UEFA Champions League partnership

Mastercard hat heute die Erneuerung seiner seit 1994 bestehenden Partnerschaft für die UEFA Champions League für den Zyklus 2021-24 bekanntgegeben. Die Vereinbarung beinhaltet auch Sponsoringrechte am UEFA-Superpokal 2021, 2022 und 2023.

„Erfolgreiche Partnerschaften entstehen nur aus langfristigen Bindungen, und wir freuen uns, unsere Beziehung mit Mastercard ein weiteres Mal verlängern zu können, insbesondere in dieser für die Fans und Sportarten auf der ganzen Welt schwierigen und ungewissen Zeit“, erklärte Guy-Laurent Epstein, Marketingdirektor der UEFA.

„Die Verbindung mit einer globalen Marke wie Mastercard birgt für die UEFA zahlreiche Vorteile, und wir sind begeistert von der Möglichkeit, unsere ausgezeichneten Beziehungen mit einem führenden Technologieanbieter wie Mastercard in einer Zeit fortzusetzen, in der digitale Unternehmen im Hinblick auf die globale Zuschauerbindung mehr und mehr an Bedeutung gewinnen.“

Seit über 25 Jahren unterstützt Mastercard den Königswettbewerb des europäischen Klubfußballs und hat in dieser Zeit den Fans weltweit unbezahlbare Erlebnisse verschafft. Auch im kommenden Zyklus wird Mastercard Kindern die Möglichkeit bieten, Spielerbegleitkind zu sein – sei es virtuell, bis sich die Situation rund um die COVID-19-Pandemie verbessert, oder dann wieder in echt auf dem Spielfeld.

Kylian Mbappé und Ángel Di María tauschen sich vor dem Champions-League-Halbfinale gegen RB Leipzig mit Fans aus.
Kylian Mbappé und Ángel Di María tauschen sich vor dem Champions-League-Halbfinale gegen RB Leipzig mit Fans aus.

Seit Jahren erhalten Kinder die Möglichkeit, bei Champions-League-Spielen als Spielerbegleitkind die größten Fußballstars vor dem Anpfiff aufs Feld zu begleiten. Damit die Abstandsregeln eingehalten werden konnten, ließ sich Mastercard für das Halbfinale und Finale der UEFA Champions League im August sowie für den UEFA-Superpokal im darauffolgenden Monat etwas anderes einfallen und führte ein digitales Programm ein.

In Zusammenarbeit mit der UEFA-Stiftung für Kinder ermöglichte es Mastercard Kindern und Jugendlichen mit lebensbedrohlichen Krankheiten, die Champions-League-Stars vor dem Anpfiff virtuell zu treffen. Mastercard wird sein virtuelles Spielerbegleitkind-Programm auch in der morgen beginnenden neuen Saison bei ausgewählten Partien anbieten.

„Wir sind sehr stolz darauf, unsere langjährige Unterstützung als Sponsor der UEFA Champions League fortsetzen zu können“, ergänzte Mark Barnett, Präsident von Mastercard Europe. „Sportgroßveranstaltungen sind für uns ein ausgezeichnetes Instrument, um Fans rund um den Globus direkt ihre Leidenschaft näherzubringen. In unserem 27. Jahr als offizieller Sponsor freuen wir uns darauf, bei der UEFA Champions League noch viele Jahre weitere unbezahlbare Momente zu erleben.“

Nach Heineken ist Mastercard der zweite Partner, der sich als Sponsor der UEFA Champions League für den Zyklus 2021-24 verpflichtet.