Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

COVID-19: Aktueller Stand mit Blick auf die UEFA-Wettbewerbe

Überblick: Alle von der UEFA in Zusammenarbeit mit der europäischen Fußballgemeinschaft getroffenen Entscheidungen hinsichtlich der größten Herausforderung unseres Sports.

COVID-19: Aktueller Stand mit Blick auf die UEFA-Wettbewerbe
COVID-19: Aktueller Stand mit Blick auf die UEFA-Wettbewerbe ©UEFA.com

17. Juni Fortführung der UEFA-Wettbewerbe ab August

Das UEFA-Exekutivkomitee traf mehrere Entscheidungen hinsichtlich der Reglemente, Formate, Spielkalender und Austragungsorte für eine Reihe von UEFA-Klub- und Nationalmannschaftswettbewerbe, darunter auch die letzten Phasen von der UEFA Champions League und der UEFA Europa League 2019/20. Alle zwölf Austragungsorte der UEFA EURO 2020 wurden bestätigt, außerdem wurde ein neuer Spielplan festgelegt.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin: "Ich freue mich, dass wir fast alle unserer Wettbewerbe wieder aufnehmen können, und bin zuversichtlich, dass wir nicht mehr lange auf unsere Fans verzichten müssen und sie bald wieder in den Stadien willkommen heißen können."

Die Grundsätze des Medizinischen Protokolls der UEFA wurden genehmigt und die ausführlichen Richtlinien werden nun in den kommenden Wochen ausgearbeitet, um sicherzustellen, dass ein umfassendes Hygienekonzept umgesetzt werden kann, in dessen Rahmen die Gesundheit aller an UEFA-Spielen Beteiligten geschützt ist, wenn die Wettbewerbe wieder aufgenommen werden.

Mehr>

23. April: Exekutivkomitee genehmigt Richtlinien zu den Zulassungskriterien für die UEFA-Klubwettbewerbe

Spielplan-Updates

Aktuelle Informationen über die in Kooperation mit der Europäischen Klubvereinigung (ECA), den European Leagues (EL) und der FIFPro Europe zusammengestellten Arbeitsgruppen. Die Arbeitsgruppe „Spielkalender“ überprüft zwei Szenarien: 

• Beide sehen vor, dass der Fußball auf nationaler Ebene vor den UEFA-Klubwettbewerben wieder aufgenommen wird.

• Im einen Fall würden die Wettbewerbe parallel laufen, im anderen müssten die nationalen Wettbewerbe abgeschlossen sein, bevor im August die UEFA-Wettbewerbe wieder aufgenommen würden.

EURO 2020

Nach der Verschiebung der UEFA EURO 2020 in den Sommer 2021 entschied das UEFA-Exekutivkomitee, dass die Endrunde weiterhin den Namen UEFA EURO 2020 tragen soll.

Mehr >

23. April: UEFA Women's EURO auf 2022 verschoben

Die UEFA Women’s EURO 2021 wird vom 6. bis 31. Juli 2022 in England ausgetragen. Ziel ist es, in diesem Zeitraum die ursprünglich vorgesehenen Spielorte beizubehalten.

Mehr >

16. April: Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees in kommender Woche

Das UEFA-Exekutivkomitee wird am 23. April per Videokonferenz eine Sitzung abhalten, um sich mit den jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus auf den europäischen Fußball zu befassen. Vor dieser Sitzung findet am 21. April eine Informationsveranstaltung für die Generalsekretäre der 55 UEFA-Mitgliedsverbände statt.

Mehr >

01. April: UEFA verschiebt alle für Juni geplanten Länderspiele

Alle Männer- und Frauen-Länderspiele, die im Juni 2020 hätten stattfinden sollen, werden bis auf Weiteres verschoben.

Hierunter fallen die Playoffs zur UEFA EURO 2020 und die Qualifikationsspiele zur UEFA Women’s EURO 2021 ebenso wie alle übrigen UEFA-Wettbewerbsspiele einschließlich der zentralisierten Freundschaftsländerspiele.

Weitere Entscheidungen

• Updates zu den UEFA-Junioren-Nationalmannschaftswettbewerben
• Die für April 2020 geplante Endphase der UEFA Futsal Champions League wird bis auf Weiteres verschoben
• Sämtliche Fristen für die UEFA-Klubwettbewerbe 2020/21 werden ebenfalls bis auf Weiteres verschoben
• Updates zu Klublizenzierung und finanzielles Fairplay:

Mehr >

30. März: Videokonferenz der UEFA mit den Generalsekretären der Nationalverbände

Bei der Sitzung wird ein Überblick über die Entwicklungen in allen UEFA-Nationalmannschafts- und Klubwettbewerben gegeben und es sollen die Fortschritte seitens der FIFA und auf europäischer Ebene mit Blick auf Spielerverträge und das Transfersystem besprochen werden.

Mehr >

23. März: Verschiebung der UEFA-Klubwettbewerbsendspiele

Aufgrund der COVID-19-Krise in Europa hat die UEFA heute offiziell entschieden, die folgenden, ursprünglich für Mai 2020 angesetzten Spiele zu verschieben:

Endspiel der UEFA Women’s Champions League
Endspiel der UEFA Europa League
Endspiel der UEFA Champions League

Mehr >

20. März: UEFA-Futsal-Wettbewerbe werden verschoben

Angesichts der Entwicklung rund um das Coronavirus und die damit verbundenen Reisebeschränkungen in Europa wurden einige Futsal-Turniere bis auf weiteres verschoben.

17. März: Resolution der europäischen Fußballfamilie zu einem koordinierten Ansatz mit Blick auf die Auswirkungen von COVID-19 auf die Wettbewerbe

Die UEFA, die Europäische Klubvereinigung, die European Leagues und FIFPro Europe haben eine Resolution verabschiedet, wie der Fußball auf die Herausforderungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie reagieren soll.

Mehr >

17. März: UEFA verschiebt EURO 2020 um zwölf Monate

Die UEFA hat die Verschiebung ihres wichtigsten Nationalmannschaftswettbewerbs, der EURO 2020, bekanntgegeben, die im Juni und Juli dieses Jahres hätte stattfinden sollen. Die Gesundheit aller Beteiligten hat höchste Priorität und es soll vermieden werden, dass die in die Ausrichtung von Spielen involvierten nationalen Behörden unnötig unter Druck gesetzt werden. Durch diese Verschiebung erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass alle nationalen Wettbewerbe, die derzeit aufgrund der Coronavirus-Pandemie unterbrochen sind, abgeschlossen werden können.

Sämtliche UEFA-Wettbewerbe und -Spiele (einschließlich Freundschaftsspielen) für Vereins- und Nationalmannschaften (Männer und Frauen) sind bis auf Weiteres ausgesetzt.

Mehr >

15. März: Alle Spiele der UEFA-Wettbewerbe in dieser Woche verschoben

Sämtliche für diese Woche angesetzten UEFA-Klubwettbewerbsspiele sind verschoben.

Dazu zählen die verbleibenden Achtelfinal-Rückspiele in der UEFA Champions League am 17. und 18. März, sämtliche am 19. März geplanten Achtelfinal-Rückspiele in der UEFA Europa League sowie alle am 17. und 18. März angesetzten Viertelfinalbegegnungen in der UEFA Youth League.

Die UEFA hat Vertreter ihrer 55 Mitgliedsverbände, die Vorstände der Europäischen Klubvereinigung und der European Leagues sowie einen Vertreter der FIFPro zu einer Videokonferenz am Dienstag, 17. März eingeladen, um die Reaktion des europäischen Fußballs auf die Ausbreitung des Coronavirus zu koordinieren.

Mehr >

Oben