Identität für das Endspiel der UEFA Europa League 2019 in Baku enthüllt

Im Hinblick auf die neue Saison der UEFA Europa League wurde heute im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase in Monaco die Identität für das Endspiel 2019 enthüllt. Die legendäre Trophäe der UEFA Europa League umgeben von den prägnantesten Bauwerken Bakus – eine unverkennbare Identität mit Lokalkolorit.

Branding des Endspiels der UEFA Europa League 2019.
Branding des Endspiels der UEFA Europa League 2019. ©UEFA.com
Das Endspiel der UEFA Europa League 2019 wird im Olympiastadion von Baku stattfinden.
Das Endspiel der UEFA Europa League 2019 wird im Olympiastadion von Baku stattfinden.©Getty Images

Im Design für das Endspiel sind einige der bekanntesten Bauwerke der Hauptstadt wie die staatliche Philharmonie, die Flame Towers, der Jungfrauenturm, das Kulturzentrum Heydər Əliyev Merkezi und das Regierungsgebäude zu sehen. Im Branding kommen die Dynamik des Wettbewerbs und die große geografische Reichweite, die den ganzen europäischen Kontinent und natürlich Baku, die aserbaidschanische Hauptstadt, umfasst, zum Ausdruck. 

Aserbaidschan wird im Volksmund auch „Land des Feuers“ genannt. Daran inspiriert sich die Form des Logos der Austragungsstadt Baku mit dem Buchstaben „A“ in Form einer Flamme. Das traditionelle „Buta“-Muster ist sehr verbreitet für aserbaidschanische Teppiche, Kleider und Textilien. Auf dieser Grundlage wurde ein eigenes Muster für die UEFA Europa League kreiert, das für zahlreiche Zwecke im Zusammenhang mit dem Finale verwendet werden wird.

Die Markenidentität für das Endspiel 2019 enthält Symbole aus der Vergangenheit und der Gegenwart der Stadt und greift gleichzeitig die wichtigsten Designelemente auf, die zu Beginn der neuen Saison eingeführt wurden. Das Branding wird mit dem Ziel, die Attraktivität eines der beliebtesten und traditionsreichsten europäischen Wettbewerbe weiter zu steigern, auf zahlreichen Werbeplattformen zum Tragen kommen.

Die neue Markenidentität ist ein Gemeinschaftswerk des UEFA-Marketingpartners TEAM Marketing AG und der Markenagentur Turquoise.

Oben