UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.
Die Auslosung ist live

Futsal-WM: Auslosung Hauptrunde

Nyon - - Deine Ortszeit

Ablauf Ablauf

Futsal-WM: Auslosung Hauptrunde

Bei der Auslosung am 7. Juli wurden zwölf Dreiergruppen gebildet.

©UEFA.com

Bei der Auslosung der Hauptrunde zur FIFA Futsal-Weltmeisterschaft wurden zwölf Dreiergruppen gebildet, die bis zum 8. März 2023 abgeschlossen sein müssen.

  • Die 36 Teams wurden in zwölf Dreiergruppen gelost. Die Teams spielen je zwei Mal gegeneinander (zuhause und auswärts).
  • Die zwölf Gruppensieger und vier besten Gruppenzweiten qualifizieren sich direkt für die Eliterunde.
  • Die acht verbliebenen Gruppenzweiten kommen in die Play-offs der Hauptrunde.

Gruppen der Hauptrunde

Gruppe 1: Spanien, Moldawien, Zypern

Gruppe 2: Georgien, Belgien, Österreich

Gruppe 3: Tschechien, Bosnien und Herzegowina, Armenien

Gruppe 4: Portugal (Titelverteidiger), Belarus, Litauen

Gruppe 5: Kasachstan, Slowenien, Montenegro

Gruppe 6: Aserbaidschan, Polen, Griechenland

Gruppe 7: Kroatien, Ungarn, Israel

Gruppe 8: Finnland, Rumänien, Dänemark

Gruppe 9: Serbien, Frankreich, Norwegen

Gruppe 10: Italien, Nordmazedonien, Schweden

Gruppe 11: Ukraine, Niederlande, Kosovo

Gruppe 12: Slowakei, Lettland, Deutschland

Spieltermine

12.-21. September 2022
3.-12. Oktober 2022
6.-9. November 2022
27. Februar-8. März 2023

Weg zur Endrunde

Auslosung Play-offs der Hauptrunde: 10. März 2023, Nyon 
Play-offs der Hauptrunde: 10.–19. April 2023
Auslosung Eliterunde: 5. Juli 2023
Eliterunde: Gruppen mit Heim- und Auswärtsspielen, abgeschlossen bis zum 20. Dezember 2023
Auslosung Play-offs der Eliterunde: 25. Januar 2024, Nyon
Play-offs der Eliterunde: 8.–17. April 2024

Die 23 Mannschaften, die im November 2021 die höchsten Koeffizienten der 47 europäischen Teilnehmer* haben, steigen in der Gruppenphase Hauptrunde ein: Spanien, Portugal (Titelverteidiger), Kasachstan, Kroatien, Serbien, Aserbaidschan, Italien, Tschechische Republik, Ukraine, Slowenien, Bosnien und Herzegowina, Polen, Finnland, Rumänien, Slowakei, Georgien, Belarus, Niederlande, Ungarn, Frankreich, Belgien, Lettland, Nordmazedonien.

*Russland ist ausgeschlossen

Die restlichen 13 Plätze gehen an die beiden bestplatzierten Mannschaften der jeweils sechs Vorrundengruppen sowie den besten Gruppendritten. Qualifiziert sind: Armenien, Österreich, Zypern, Dänemark, Deutschland, Griechenland, Israel, Kosovo, Litauen, Moldawien, Montenegro, Norwegen**, Schweden

**Bester Gruppendritter

Ablauf der Auslosung

Die 36 Teams wurden auf der Grundlage ihrer Rangliste in drei Töpfe aufgeteilt. Es wurden zwölf Gruppen gebildet, in denen jeweils ein Team aus jedem der drei Töpfe spielt.

Aufgrund von Entscheidungen des UEFA-Exekutivkomitees konnten die folgenden Teams nicht in dieselbe Gruppe gelost werden: Armenien und Aserbaidschan, Belarus und Ukraine, Kosovo und Bosnien und Herzegowina, Kosovo und Serbien.

Töpfe

Topf 1: Portugal (Titelverteidiger), Spanien, Kasachstan, Kroatien, Serbien, Aserbaidschan, Ukraine, Italien, Tschechische Republik, Georgien, Finnland, Slowakei

Topf 2: Slowenien, Bosnien und Herzegowina, Polen, Rumänien, Niederlande, Belarus, Ungarn, Frankreich, Belgien, Lettland, Nordmazedonien, Moldawien

Topf 3: Montenegro, Kosovo, Norwegen, Dänemark, Schweden, Armenien, Deutschland, Griechenland, Israel, Zypern, Litauen, Österreich