UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Die Futsal-EM in Ungarn naht

In der nächsten Woche wird die Qualifikationsrunde für die UEFA-Futsal-Europameisterschaft 2010 ausgetragen, dabei geht es um elf Plätze für das Turnier im kommenden Januar in Ungarn.

Der Pokal für den Sieger
Der Pokal für den Sieger ©Sportsfile

In der nächsten Woche wird die Qualifikationsrunde für die UEFA-Futsal-Europameisterschaft 2010 ausgetragen.

Ziel Ungarn
Bei der Endrunde werden zum ersten Mal zwölf Teams dabei sein (nicht mehr wie zuletzt acht), deshalb geht es in den sieben Mini-Turnieren, die am Donnerstag, Freitag und Sonntag ausgespielt werden, um elf freie Plätze. Die Gruppensieger und vier besten Gruppenzweiten nehmen neben Gastgeber Ungarn an der Endrunde teil, die vom 18. bis zum 30. Januar 2010 in Budapest und Debrecen stattfinden wird.

Titelverteidiger Spanien
Die Spanier wollen den Titel zum dritten Mal in Folge mit einer ähnlichen Mannschaft gewinnen, sie empfangen als Gastgeber der Gruppe 2 in Badajoz die Slowakei, Moldawien und Kasachstan (eines von sechs Teams, die die Vorrunde im letzten Monat überstanden haben). Italien, 2007 in Porto Finalist, trifft in der Gruppe 4 in Kaunas auf Litauen, Belarus und Georgien.

Schwere Gruppe
In der Gruppe 1 befinden sich mit Rumänien und der Ukraine zwei Teilnehmer an der letzten Endrunde, zusammen mit den Niederlanden und Andorra. Diese Gruppe ist die einzige Gruppe ohne Mannschaft aus der Vorrunde. Portugal, der Gastgeber von 2007, hat Polen, Aserbaidschan und Finnland in Viana Castelo zu Gast. In der Gruppe 7 hat es Russland, der Dritte von 2007, mit Slowenien, Montenegro und Gastgeber Frankreich zu tun.

Turnier in Ostrava
Die Gruppe 3 wird in Ostrava ausgetragen, wo 2005 die Endrunde stattfand. Dort spielen neben der Tschechischen Republik auch Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Lettland. Serbien will es nach 2007 wieder zur Endrunde schaffen, dazu muss man sich in Antwerpen gegen Belgien, die EJR Mazedonien und Griechenland durchsetzen.

UEFA-Futsal-Europameisterschaft, Qualifikationsrunde (19. bis 22. März)
Gastgeber fettgedruckt (die Gruppensieger und vier besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Endrunde)
Gruppe 1 (Tirgu-Mures)Gruppe 2 (Badajoz)
UkraineSpanien (Titelverteidiger)
NiederlandeSlowakei
RumänienMoldawien
AndorraKasachstan*
Gruppe 3 (Ostrava)Gruppe 4 (Kaunas)
Tschechische RepublikItalien
KroatienBelarus
Bosnien-HerzegowinaLitauen
Lettland*Georgien*
Gruppe 5 (Antwerpen)Gruppe 6 (Viana Castelo)
SerbienPortugal
BelgienPolen
EJR MazedonienAserbaidschan
Griechenland*Finnland*
Gruppe 7 (Levallois-Perret)Freilos für die Endrunde
RusslandUngarn (Gastgeber)
Slowenien
Frankreich
Montenegro*

*über die Vorrunde qualifiziert