UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Kein Happy End: Kroatien verliert und scheidet aus

Kroatien - Mexiko1:3
Die Kroaten bekamen von Mexiko die Grenzen aufgezeigt und verpassten damit den Achtelfinaleinzug.

Kroatien - Mexiko 1:3: Die Fotos zum Spiel ©Getty Images

Für Kroatien ist die FIFA-Weltmeisterschaft nach einer 1:3-Niederlage gegen Mexiko beendet. 

Kapitän Rafael Marquez brachte Mexiko Mitte der zweiten Halbzeit in Führung, ehe Andrés Guardado und Javier Hernández für die Entscheidung sorgten. Ivan Perišić konnte kurz vor dem Ende nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Kroatien hatte zunächst mehr vom Spiel, biss sich an der kompakten Abwehr der Mexikaner jedoch die Zähne aus. Nach etwa einer Viertelstunde ohne nennenswerte Torchance legte die Elf von Miguel Herrera auch vermehrt den Vorwärtsgang ein und kam zu guten Gelegenheiten. Hector Herrera hämmerte in der 16. Minute einen Distanzschuss an die Latte, wenig später scheiterte Oribe Peralta nur knapp mit einem Heber.

"El Tri" investierte auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit mehr, ohne jedoch große Highlights zu setzen. Kroatien konnte sich zu selten gefährlich in das letzte Drittel kombinieren und probierte es zu oft mit Distanzschüssen. Danijel Pranjić und Perišić verbuchten dabei bestenfalls Halbchancen und so ging es torlos in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang gab Mexiko zunächst den Ton an, obwohl Kroatien aufgrund der Zwei-Tore-Führung von Brasilien im zeitgleichen Spiel gegen Kamerun wusste, dass nur ein Sieg zum Weiterkommen reichen würde. Die Hoffnungen auf den Achtelfinaleinzug wurden noch mehr gedämpft, als Marquez nach einer Ecke in der 72. Minute zum 1:0 für Mexiko einköpfte.

Kroatien brauchte jetzt zwei Tore und machte hinten auf, was nur 180 Sekunden später mit der Vorentscheidung bestraft wurde. Nach einem Konter über die rechte Seite stand Guardado im Strafraum völlig frei, nahm die präzise Hereingabe von Hector Herrera direkt und besorgte so das 2:0.

Das Team von Niko Kovač fiel jetzt immer mehr auseinander und musste in der 82. Minute auch noch das 0:3 hinnehmen. Eine Ecke wurde von Marquez auf den eingewechselten Hernández weitergeleitet, der am langen Pfosten nur noch den Kopf hinhalten musste.

Aus Sicht von Kroatien gab es drei Minuten vor Schluss immerhin noch den Ehrentreffer durch Perišić, ehe Ante Rebić mit einem rüden Foul für den negativen Schlusspunkt sorgte und dafür die Rote Karte sah. Am Ende stand für die Kroaten eine verdiente Niederlage und somit tritt die Kovač-Truppe jetzt die Heimreise an, während Mexiko im Achtelfinale auf die Niederlande trifft.