Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Das mittlerweile zur reinen Fußballarena umgebaute Stadion hat ein Fassungsvermögen von über 50 000.

Arena Stuttgart
Arena Stuttgart Bongarts/Getty Images

Stuttgart (Einwohner: 640.000), ist eine der größten Metropolregionen Deutschlands und vor allem als Industriestandort bekannt. Mit Mercedes-Benz und Porsche haben hier gleich zwei der berühmtesten Automobilhersteller der Welt ihren Hauptsitz. Ganz im Gegensatz dazu kann aufgrund des milden Klimas im idyllischen Talkessel am Neckar in und um Stuttgart herum auch Weinbau betrieben werden.

Arena Stuttgart

Die Arena Stuttgart wurde 1933 errichtet, seither aber so oft umgebaut und modernisiert, das vom ursprünglichen Stadion praktisch nichts mehr zu sehen ist.

Im Laufe ihrer wechselvollen Geschichte war die Arena, die bei der UEFA EURO 2024 eine Kapazität für 50 000 Zuschauer hat, Gastgeber zahlreicher sportlicher Großereignisse, vor allem die Leichtathletik war hier schon mit Welt- und Europameisterschaften prominent vertreten.

Die Arena, einst als Neckarstadion bekannt, war auch schon mehrfach Gastgeber von Europapokal-Endspielen, 1988 triumphierte hier die PSV Eindhoven im Finale gegen Benfica Lissabon. Auch bei den Weltmeisterschaften 1974 und 2006 und der EURO 1988 wurden hier einige Spiele ausgetragen.

2008 wurde das Stadion allerdings in eine reine Fußballarena umgebaut, einziger Gast aus der Sportwelt ist seither der ehemalige deutsche Meister und heutige Zweitligist VfB Stuttgart. Musikfans kommen aber nach wie vor bei Rockkonzerten von Topstars wie Bon Jovi, den Rolling Stones und Phil Collins auf ihre Kosten.

Sehenswürdigkeiten

Reise durch die Automobilgeschichte

Mercedes-Benz-Museum

Das Museum des Automobilherstellers ist das meistbesuchte Museum in Stuttgart – aus gutem Grund. Zu den Exponaten gehören nicht nur das erste Auto der Welt von Gottlieb Daimler, sondern auch der "Silberpfeil", mit dem Nico Rosberg 2016 Formel 1 Weltmeister wurde. Nicht nur Automobil-Fans kommen hier auf ihre Kosten: Das Museum ist auch architektonisch ein echter Hingucker.

Flaniere entlang der Königsstraße

Die Königsstraße führt vom Hauptbahnhof quer durch die Innenstadt Stuttgarts. Hier kann man nicht nur einkaufen gehen, sondern auch Kultur und Geschichte der Stadt kennenlernen. Unterteilt wird die Königsstraße nämlich vom Schlossplatz, an dem sich das Neue und Alte Schloss, das Kunstgebäude, der Königsbau und das Kunstmuseum Stuttgart befinden.

Regionale Spezialitäten genießen

Die schwäbische Küche sollte man sich bei einem Besuch in Stuttgart nicht entgehen lassen. Flädlesuppe, Maultaschen (egal ob in Brühe oder angebraten), Zwiebelrostbraten und Kässpätzle sind ein absolutes kulinarisches Muss.

Oben