EURO 2024 Stadionprofil: Düsseldorf Arena, Düsseldorf

Eines der jüngsten Stadien ist gleichzeitig das kleinste bei der UEFA EURO 2024.

Düsseldorf Arena
Düsseldorf Arena Bongarts/Getty Images

Düsseldorf zählt mit etwa 650.000 Einwohnern zu den zehn größten Städten Deutschlands. Die Rheinmetropole ist die Hauptstadt des Bundeslands Nordrhein-Westfalen und international aufgrund der guten Infrastruktur und des ausgeprägten Kultur- und Freizeitangebots für seine hohe Lebensqualität bekannt. Auch deutschlandweit genießt Düsseldorf große Beliebtheit, was auf die Nähe zum Rhein, die optimalen Einkaufsmöglichkeiten sowie die ansprechende Altstadt zurückzuführen ist.

Düsseldorf Arena

Die Düsseldorf Arena ist das kleinste Stadion bei der UEFA EURO 2024, bietet aber trotzdem immerhin mehr als 46 000 Zuschauern Platz bei den Spielen der Endrunde.

Die Arena, in der Bundesligist Fortuna Düsseldorf seine Heimspiele austrägt, wurde von 2002 bis 2004 anstelle des früheren Rheinstadions errichtet. Eine Besonderheit ist neben dem verschließbaren Dach die Stadionheizung: Mit einer Luftheizung, Gasstrahlern und einer Fußbodenheizung wird der Innenraum im Winter auf 15 Grad erwärmt.

Die deutsche Nationalmannschaft bestritt hier bereits sechs Spiele, zuletzt im März 2018 bei einem 1:1 gegen Spanien. Zudem fanden in diesem Stadion auch schon Spiele im American Football sowie zahlreiche große Konzerte, Motorsport-Veranstaltungen und verschiedene Kirchentage statt.

Sehenswürdigkeiten

Spaziergang auf der Rheinuferpromenade

Königsallee

In Düsseldorf erfreut sich die Rheinuferpromenade großer Beliebtheit. Die 1,5 Kilometer lange Flaniermeile verläuft zwischen Altstadt und Fluss und besticht neben spektakulären Sonnenuntergängen auch durch die zahlreichen Schlemmerfeste und ihre Freitreppe, die zum gemeinsamen Verweilen mit Freunden einlädt.

Shopping auf der Königsallee

Wer gerne Einkaufen geht, kommt um einen Besuch der Königsallee nicht herum. Das Shoppingparadies, das liebevoll kurz "Kö" genannt wird, verfügt über die angesagtesten Modeboutiquen, Einkaufszentren und Hotels, weshalb der Boulevard auch weltweite Bekanntheit genießt. Aufgrund der riesigen Auswahl an hochkarätigen Boutiquen gilt die Kö als meistbesuchte Luxusstraße Deutschlands.

Relaxen in der Altstadt

Diesen weltbekannten Stadtteil Düsseldorfs darf man auf keinen Fall verpassen. Etwa 260 Kneipen, Bars und Restaurants tummeln sich hier, weshalb die Altstadt umgangssprachlich auch als "die längste Theke der Welt" bezeichnet wird. Auch ein Spaziergang durch die vielen kleinen Gassen des historischen Stadtviertels ist empfehlenswert. Außerdem befindet sich hier mit der Basilika St. Lambertus das Wahrzeichen der Altstadt und auch Kunstliebhaber kommen bei der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen voll auf ihre Kosten.