Das BVB Stadion gehört zu den bekanntesten Arenen Europas und ist Heimat der “Gelben Wand”.

Die Gelbe Wand in Dortmund
Die Gelbe Wand in Dortmund Bongarts/Getty Images

Mit seinen rund 600.000 Einwohnern ist Dortmund die größte Stadt des Ruhrgebiets und zugleich auch das kulturelle Zentrum dieser Region. Noch vor gut 50 Jahren galt die Stadt als Kohle-, Bier- oder Stahlmetropole, doch nach einem beeindruckenden Strukturwandel verfügt Dortmund heute über zahlreiche Technologie- und Wissenschaftsunternehmen, Hochschulen und eine überaus lebendige Kulturszene.

BVB Stadion

Dank der “Gelben Wand” ist das BVB Stadion auf der ganzen Welt bekannt. Bei der UEFA EURO 2024 gehört es mit einem Fassungsvermögen von mehr als 60 000 Zuschauern zu den größten Stadien.

Erbaut für die FIFA-Weltmeisterschaft 1974 wurde die stimmungsvolle Arena in den folgenden Jahren mehrmals renoviert und war Schauplatz mehrerer Großereignisse wie beispielsweise der FIFA-WM 2006 und zahlreicher Heimspiele der Fußball-Nationalmannschaft.

Endspiel-Highlights 2001: Liverpool - Alaves 5:4

Außerdem fanden hier 2001 das Finale des UEFA-Pokals zwischen dem FC Liverpool und Deportivo Alavés und das WM-Halbfinale 2006 zwischen Deutschland und Italien statt.

Hauptnutzer des Stadions, das mit seinen gelben Pylonen der Dachkonstruktion zu den Wahrzeichen der Stadt gehört, ist Bundesligist Borussia Dortmund.

Ein Besuch in diesem Stadion gehört für viele Fans zu der Liste von Dingen, die man vor Lebensende gemacht haben will. Bei nationalen Spielen sind mehr als 80 000 Fans in der Arena. Fast ein Drittel von ihnen steht dabei auf der Südtribüne und sorgt von der “Gelben Wand” fast immer für eine herausragende Stimmung.

Sehenswürdigkeiten

Entdecke die industrielle Vergangenheit

Zeche Zollern

Früher als in jeder anderen Stadt des Ruhrpotts formierte sich in Dortmund Widerstand gegen den Abriss der alten Industriebauwerke, die inzwischen größtenteils unter Denkmalschutz stehen. Ein wunderschönes Beispiel für die Ästhetik dieser Anlagen ist die Zeche Zollern, deren ehemalige Maschinenhalle mitsamt der Kohleverladestation, dem einstigen Zechenbahnhof und einem begehbaren Fördergerüst spektakuläre Überbleibsel einer vergangenen Epoche sind.

Deutsches Fußballmuseum: Immer einen Besuch wert

2015 eröffnet, bietet das in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof gelegene Museum viele wertvolle Relikte der deutschen Fußballgeschichte, wie z.B. den Schuh, mit dem Mario Götze 2014 das DFB-Team zum Weltmeistertitel geschossen hat. Seit 2019 findet sich im Haus auch die Hall of Fame des deutschen Fußballs. Lesungen, Sonderausstellungen und Diskussionsrunden mit ehemaligen und aktuellen Stars runden das Erlebnis Fußballmuseum ab.

Deutsche Fußball Route NRW

Dortmund ist eine der fahrradfreundlichsten Städte Deutschlands, davon zeugen auch zahlreiche Radschnellwege innerhalb der Stadt. Besonders ans Herz legen wollen wir euch die Deutsche Fußball Route NRW, ein Erlebnisradweg zum Thema Fußball. Der neu asphaltierte und autofreie Radweg steuert 15 legendäre Fußballstätten des Ruhrgebiets an, darunter auch die Stadien von Borusiia Mönchengladbch, Schalke 04 und eben Borussia Dortmund.