City, Lyon, Barcelona, Rosengård, Fortuna sind weiter

Debütant Manchester City, Titelverteidiger Lyon, Barcelona, Rosengård und Fortuna Hjørring sind die ersten fünf Teams, die den Einzug ins Viertelfinale perfekt gemacht haben.

Claire Lavogez jubelt über eines ihrer beiden Tore für Lyon
Claire Lavogez jubelt über eines ihrer beiden Tore für Lyon ©Fresh Focus

Brøndby - Manchester City 1:1 (Gesamt: 1:2)
Toni Duggan erzielte das letztendlich entscheidende Auswärtstor für Manchester City, der Ausgleich durch Nanna Christiansen fiel nicht mehr ins Gewicht.

Zürich - Lyon 0:9 (Gesamt: 0:17)
Der Titelverteidiger feierte auch im Rückspiel einen Kantersieg und hat damit in den elf Pflichtspielen in dieser Saison 74 Treffer erzielt. Dzsenifer Marozsán zog bei Lyon im Mittelfeld die Fäden, blieb aber ohne Tor.

Rosengård - Slavia Prag 3:0 (Gesamt: 6:1)
Mit drei Toren in den ersten 19 Minuten machte Rosengård das fünfte Viertelfinale in sechs Jahren klar, Ella Masar und Gaëlle Enganamouit (2) waren erfolgreich.

Twente - Barcelona 0:4 (Gesamt: 0:5)
Trotz der Unterstützung von mehr als 7 000 Fans im Stadion schied Twente zum zweiten Mal in Folge in dieser Runde gegen Barcelona aus.

Fortuna Hjørring - Brescia 3:1 (Gesamt: 4:1)
Vor zwölf Monaten war Fortuna noch an Brescia gescheitert, diesmal drehten die Däninnen den Spieß um.

Rückspiele am Donnerstag:
Paris Saint-Germain - BIIK-Kazygurt (Hinspiel 3:0)
Rossiyanka - Bayern München (Hinspiel 0:4)
Wolfsburg - Eskilstuna United (Hinspiel 5:1)

Oben