Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Hintergrund: Dortmund - Juventus

Veröffentlicht: Montag, 2. März 2015, 17.32MEZ
Die bisherigen drei Heimspiele gegen Juventus hat Borussia Dortmund allesamt verloren. Die Ausgangssituation vor dem Rückspiel gestaltet sich dank eines Auswärtstreffers aber machbar.

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...

Turnier-Statistiken

DortmundJuventus

Tore15
 
17
Ballbesitz (%)51
 
49
Versuche gesamt119
 
166
Versuche auf das Tor51
 
67
Versuche am Tor vorbei50
 
69
Abgeblockte Schüsse18
 
30
Aluminiumtreffer3
 
4
Ecken43
 
64
Abseits17
 
35
Gelbe Karten4
 
25
Rote Karten0
 
0
Begangene Fouls73
 
179
Erlittene Fouls70
 
179
Pässe4030
 
6436
Angekommene Pässe3496
 
5674

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
 
Veröffentlicht: Montag, 2. März 2015, 17.32MEZ

Hintergrund: Dortmund - Juventus

Die bisherigen drei Heimspiele gegen Juventus hat Borussia Dortmund allesamt verloren. Die Ausgangssituation vor dem Rückspiel gestaltet sich dank eines Auswärtstreffers aber machbar.

Borussia Dortmund muss seine schwarze Heimserie gegen Juventus unbedingt beenden, um zum dritten Mal in Folge das Viertelfinale der UEFA Champions League zu erreichen.

• Im Achtelfinalhinspiel am 24. Februar verlor Dortmund in Turin mit 1:2, zudem hat der BVB alle drei Heimspiele gegen Juve bislang verloren.

• Die Fans des BVB werden sich dagegen gerne an das Duell der beiden Teams im Finale der UEFA Champions League 1996/97 erinnern, als Dortmund gegen Juve gewann und damit zum ersten und bislang einzigen Mal den Europapokal holen konnte.

Frühere Begegnungen
• Es war in München, wo der BVB vor 18 Jahren das Endspiel der UEFA Champions League gegen Juve mit 3:1 gewann. Der eingewechselte Lars Ricken - heute Nachwuchskoordinator des Vereins - erzielte das dritte Dortmunder Tor. Zuvor war Karl-Heinz Riedle in der ersten Halbzeit zweimal erfolgreich, Alessandro Del Piero konnte für Juve zwischenzeitlich verkürzen. Michael Zorc, der heutige Sportdirektor der Dortmunder, wurde kurz vor Schluss eingewechselt.

• Die Aufstellungen beim Finale am 28. Mai 1997 lauteten:
Dortmund: Klos, Kohler, Kree, Sammer, Reuter, Lambert, Möller (89. Zorc), Sousa, Heinrich, Chapuisat (70. Ricken), Riedle (67. Herrlich)
Juventus: Peruzzi, Porrini (46. Del Piero), Montero, Ferrara, Iuliano, Di Livio, Jugović, Deschamps, Zidane, Vieri (71. Amoruso), Bokšić (87. Tacchinardi)

• Ricken und Zorc machten die Tore, als Dortmund 1995/96 in der Gruppenphase der UEFA Champions League mit 2:1 bei Juventus gewann. Die Bianconeri setzten sich danach in Dortmund mit 3:1 durch.

• Juventus hatte 1992/93 das Finale des UEFA-Pokals gegen Dortmund nach Hin- und Rückspiel deutlich mit 6:1 für sich entschieden (3:1 auswärts, 3:0 zu Hause). Die Turiner setzten sich ebenfalls durch, als man sich 1994/95 im Halbfinale des UEFA-Pokals traf (insgesamt mit 4:3; zu Hause gab es ein 2:2, auswärts einen 2:1-Sieg).

Hintergrund

Dortmund
• Jürgen Klopps Mannschaft wurde Sieger der Gruppe D, vor Arsenal FC, und steht zum dritten Mal in Folge im Achtelfinale.

• Dortmund ist im laufenden Wettbewerb zuhause ungeschlagen und hat zehn der letzten 13 Heimspiele in der UEFA Champions League gewonnen.

• Dortmund hat das letzte Heimspiel gegen einen Gast aus der Serie A für sich entscheiden können. Dank der Treffer von Marco Reus (Elfmeter), Jakub Błaszczykowski und Pierre-Emerick Aubameyang gab es einen 3:1-Erfolg gegen den SSC Napoli.

• Die Dortmunder Heimbilanz gegen italienische Mannschaften: Fünf Siege, drei Unentschieden, sechs Niederlagen. Drei der sechs Niederlagen kassierte man gegen Juventus.

• Insgesamt 14 Mal ging Dortmund mit einer Auswärtsniederlage in das Rückspiel eines UEFA-Wettbewerbs - achtmal konnte man dennoch die nächste Runde erreichen. Im Viertelfinalrückspiel der vergangenen Saison gewann der BVB mit 2:0 gegen Real Madrid CF, dies reichte jedoch nicht, um die 0:3-Pleite aus dem Hinspiel wettzumachen.

• Dortmunds Bilanz bei Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben - zwei Siege, zwei Niederlagen:
3:4 gegen Udinese Calcio, erste Runde im UEFA-Pokal 2008/09
2:4 gegen Club Brugge KV, dritte Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2003/04
3:1 gegen Rangers FC, dritte Runde im UEFA-Pokal 1999/2000
6:5 gegen AJ Auxerre, Halbfinale im UEFA-Pokal 1992/93

Juventus
• Juve zog als Zweiter der Gruppe A hinter Club Atlético de Madrid ins Achtelfinale ein. Jetzt wollen die Turiner auch das Viertelfinale der UEFA Champions League erreichen, was ihnen seit 2006 nur einmal gelungen ist. Zuletzt erreichten sie 2012/13 diese Runde, als sie im Achtelfinale Celtic FC bezwangen (5:0 nach Hin- und Rückspiel).

• Die Truppe von Massimiliano Allegri blieb bis zum fünften Spieltag in der UEFA Champions League sechs Spiele lang ohne Auswärtssieg. Beim 2:0-Triumph gegen Malmö FF konnte die Negativserie beendet werden.

• Der zweimalige Titelträger der Königsklasse war zuletzt in der Saison 2012/13 in Deutschland zu Gast. Damals unterlag man im Viertelfinale mit 0:2 beim FC Bayern München.  

• Juves Auswärtsbilanz gegen Vereine aus der Bundesliga: Acht Siege, fünf Unentschieden, acht Niederlagen. Beim letzten Sieg in Deutschland hielt Gianluigi Buffon seinen Kasten sauber - Juve triumphierte in der Gruppenphase 2004/05 mit 1:0 beim FC Bayern München.

• Die Bilanz von Juve in Duellen mit Hin- und Rückspielen gegen deutsche Mannschaften ist richtig gut: 15 Duelle, zwölf Siege, drei Niederlagen.

• Der italienische Meister hat in UEFA-Wettbewerben 39 Mal das Hinspiel im eigenen Stadion gewonnen und kam in 31 Fällen weiter. Dreimal hieß das Ergebnis nach dem Hinspiel vor eigenem Publikum 2:1 - immer erreichte Juve die nächste Runde. 

• Juves Bilanz bei Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben - drei Siege, drei Niederlagen:
2:3 gegen AC Milan, Endspiel der UEFA Champions League 2002/03
4:2 gegen AFC Ajax, Endspiel der UEFA Champions League 1995/96
1:3 gegen Real Madrid CF, zweite Runde im Pokal der europäischen Meistervereine 1986/87
4:2 gegen Argentinos Juniors, Europa/Südamerika-Pokal 1985
1:4 gegen Widzew Łódź, zweite Runde im UEFA-Pokal 1980/81
3:0 gegen Ajax, Viertelfinale im Pokal der europäischen Meistervereine 1977/78

Sonstiges
• Ciro Immobile spielte zwischen 2009 und 2010 für Juventus und wurde in dieser Zeit dreimal in der Serie A eingewechselt sowie einmal in der UEFA Champions League. 2012/13 traf er bei einer 1:3-Niederlage für Genoa CFC gegen die Turiner, in der letzten Saison kassierte er mit Torino FC zwei 0:1-Derbyniederlagen gegen Juve.

• Arturo Vidal war von 2007 bis 2011 bei Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag; seine Bilanz in acht Spielen gegen Dortmund steht bei einem Sieg, drei Unentschieden und vier Niederlagen.

• Mats Hummels gelang per Kopf das goldene Tor, als Deutschland im Viertelfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 2014 gegen Frankreich um Patrice Evra und Paul Pogba gewann.

• Hummels traf gegen Buffon im November 2013, als Deutschland bei einem Testspiel in Italien zu einem 1:1-Unentschieden kam. Andrea Barzagli, Leonardo Bonucci, Andrea Pirlo, Claudio Marchisio und der eingewechselte Angelo Ogbonna liefen für Italien auf; Sven Bender und Reus wurden bei der DFB-Elf eingewechselt.

• Die gleiche Gruppe von Juventus-Akteuren - ohne Ogbonna, dafür mit Giorgio Chiellini - feierte mit Italien im Halbfinale der UEFA EURO 2012 einen 2:1-Sieg gegen Deutschland.

• Buffon und Pirlo standen auf dem Platz, als Italien im Halbfinale der WM 2006 in Dortmund einen 2:0-Sieg gegen Sebastian Kehl und Deutschland feierte.

• Shinji Kagawa traf gegen Buffon, als Japan beim FIFA-Konföderationen-Pokal 2013 mit 3:4 gegen Italien verlor.

• Henrikh Mkhitaryan machte ein Tor gegen Buffon, als Armenien im Oktober 2012 in der Qualifikation zur WM 2014 zu Hause mit 1:3 gegen Italien unterlag. Pirlo war bei den Azzurri unter den Torschützen. Beim 2:2-Unentschieden im Rückspiel in Neapel war Mkhitaryan erneut erfolgreich.

• Stephan Lichtsteiner traf bei einem 5:3-Testspielsieg gegen Deutschland im Mai 2012 für die Schweiz; Hummels und Reus waren unter den Torschützen der DFB-Elf.

• Álvaro Morata wurde letztes Jahr beim 3:0-Sieg von Real Madrid im Viertelfinalhinspiel gegen Dortmund eingewechselt.

• Als Spieler von Manchester City FC unterlag Carlos Tévez in der Gruppenphase 2012/13 mit 0:1 in Dortmund.

• Buffon war in der Gruppenphase 1997/98 bei Parma FC unter Vertrag, als man zweimal auf Dortmund traf (1:0 zuhause, 0:2 auswärts).

• Barzagli spielte zweieinhalb Jahre für den VfL Wolfsburg (2008-11) und gewann 2008/09 die deutsche Meisterschaft.

• Aubameyang begann seine Karriere in der Jugendabteilung des AC Milan.

• Weitere Verbindungen:
Pirlo und Allegri mit Sokratis Papastathopoulos (Milan 2010/11);
Evra und Kagawa (Manchester United FC 2012-14);
Morata und Nuri Şahin (Real Madrid 2011/12)

Fakten

Dortmund
• Dortmund war Anfang Februar Tabellenletzter, doch nach 14 Punkten aus den letzten sechs Spielen ist der BVB in der Bundesliga auf Platz zehn geklettert.

• Aubameyang hat in seinen letzten sieben Spielen fünf Tore erzielt; Reus war in den letzten acht Spielen fünf Mal erfolgreich.

• Kevin Großkreutz hat wegen einer Oberschenkelverletzung seit dem 4. Februar nicht mehr gespielt.

• Erik Durm (Adduktoren-Verletzung und Krankheit) hat 2015 noch nicht für die Bundesliga-Truppe gespielt, kam diesen Monat aber zweimal für die zweite Dortmunder Mannschaft zum Einsatz.

• Nuri Şahin fehlte zuletzt wegen Adduktorenproblemen, Matthias Ginter laboriert an einer Zerrrung.

• Vier Tage nach dem Hinspiel gewann Dortmund das Derby gegen den FC Schalke 04 mit 3:0, Mkhitaryan erzielte dabei seinen ersten Saisontreffer in der Bundesliga. Kehl (hatte seit dem 17. Januar gefehlt, Schulter) und Sven Bender (7. Januar, Knie) wurden kurz vor Schluss eingewechselt.

• Dortmund zog am 3. März dank eines 2:0-Siegs bei Drittligist SG Dynamo Dresden ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein, wo es am 7. oder 8. April gegen die TSG 1899 Hoffenheim geht.

• Łukasz Piszczek fehlt derzeit wegen einer Knöchelverletzung, die er sich im Hinspiel zugezogen hat.

Juventus
• Lichtsteiner, Morata, Pogba, Roberto Pereyra und Vidal sind allesamt nur noch eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt.

• Juventus ist auswärts seit zehn Partien ungeschlagen und hat sieben davon gewonnen.

• Pirlo hat wegen einer Wadenverletzung seit dem Hinspiel gegen Dortmund nicht mehr gespielt.

• Die Bianconeri verloren am 5. März nach 47 ungeschlagenen Heimpartien, seit einer 0:2-Pleite gegen die Bayern am 10. April 2013, im Halbfinal-Hinspiel der Coppa Italia gegen ACF Fiorentina mit 1:2, das Rückspiel steigt am 7. April.

• Juve musste sich am 2. März beim Tabellenzweiten AS Roma mit einem 1:1-Remis zufrieden geben, obwohl man 1:0 in Führung gegangen war und die Roma eine knappe halbe Stunde in Unterzahl gespielt hatte.

• Pogbas spätes Tor bescherte Juve am 9. März einen 1:0-Heimsieg gegen US Sassuolo Calcio. Es war sein siebter Treffer in der laufenden Saison der Serie A, womit er seinen Saisonbestwert einstellen konnte.

• Andrea Barzagli wurde gegen Sassuolo kurz vor Schluss eingewechselt, sein erstes Pflichtspiel nach neun Monaten und einer Fersenverletzung.

• Martín Cáceres kann wegen eines Knöchelbruchs, den er sich am 8. März im Training zugezogen hat, nicht auflaufen.

• Kwadwo Asamoah (Knie) und Rômulo (Oberschenkel) sind Langzeitverletzte und stehen nicht mehr auf Juves Spielerliste für die UEFA Champions League.

Letzte Aktualisierung: 29.05.15 3.20MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2015/matches/round=2000549/match=2014418/prematch/background/index.html#fakten+dortmund+juventus