Die offizielle Website des europäischen Fußballs

"Alles oder nichts" für Ajax und Dortmund

Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 21.04MEZ
Frank de Boer, Trainer des AFC Ajax, und Borussia Dortmunds Jürgen Klopp erwarten ein "schweres Spiel" - doch jeder von ihnen möchte seinen eigenen Stil durchziehen.
von Remy Wigmans
aus Amsterdam

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

Turnier-Statistiken

AjaxDortmund

Tore8
 
24
auf das Tor38
 
115
am Tor vorbei31
 
59
Ecken25
 
62
Abseits10
 
27
Begangene Fouls64
 
156
Gelbe Karten7
 
14
Rote Karten0
 
0
 
Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 21.04MEZ

"Alles oder nichts" für Ajax und Dortmund

Frank de Boer, Trainer des AFC Ajax, und Borussia Dortmunds Jürgen Klopp erwarten ein "schweres Spiel" - doch jeder von ihnen möchte seinen eigenen Stil durchziehen.

Die Trainer von AFC Ajax und Borussia Dortmund waren beide der Meinung, dass ihr Aufeinandertreffen in Amsterdam für beide Mannschaften "schwierig" werden würde. Heimtrainer Frank de Boer ermutigte seine Elf, "an uns selbst zu glauben", während Jürgen Klopp von den Gästen verlangte, ihrem positiven Stil treu zu bleiben.

Ajax
Frank de Boer, Trainer
In diesem Spiel mag es um alles oder nichts gehen, aber wir wollen einfach unseren Fußball spielen, wie wir das in allen Champions-League-Spielen dieses Jahr versucht haben. Wir haben in drei Spielen gut gespielt, abgesehen von dem gegen Real Madrid.

Es ist immer schwer, uns in unserem eigenen Stadion zu schlagen, darauf zähle ich. Wir glauben an uns. Es ist schön, dass wir zu Hause eine gute Bilanz gegen deutsche Mannschaften haben, wir werden versuchen, diese Serie fortzusetzen.

Wir wollen uns immer noch qualifizieren. Wir wissen, dass das schwierig wird und dass es darauf ankommt, wie sich dieses Spiel entwickelt. Wenn wir das Gefühl haben, dass es eine Chance gibt, nach vorne zu spielen, werden wir das sicher versuchen. Aber wenn wir das Gefühl haben, dass wir in den letzten zehn Minuten ein Unentschieden sichern wollen, werden wir uns darauf fokussieren. Unser Hauptziel ist aber ein Dreier.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Ajax – VVV-Venlo 2:0 (47. Boerrigter, 84. Hoesen)
Cillessen; Van Rhijn, Veltman, Moisander, Blind (78. Dijks); Schøne, Poulsen, Eriksen (72. Hoesen); Boerrigter (62. Lukoki), De Jong, Fischer

• Daniel Hoesen traf bei seinem Ajax-Debüt gleich in des Gegners Tor. Für die Elf von Frank de Boer war es der erste Sieg in der Eredivisie seit dem 29. September.

Rund ums Team
Torhüter Kenneth Vermeer (erkrankt) konnte am Wochenende nicht spielen, kehrte aber am Tag darauf ins Training zurück und sollte gegen Dortmund verfügbar sein. Ryan Babel fällt mit ausgerenkter Schulter definitiv aus, während Toby Alderweireld am 11. November im selben Spiel gegen PEC Zwolle eine Leistenverletzung erlitt.

Dortmund
Jürgen Klopp, Trainer
Wir wissen, dass es für uns sehr schwierig werden wird. Im Hinspiel gegen Ajax haben wir gesehen, wie stark ihre Mannschaft ist. Wir werden versuchen, positiven Fußball und unser eigenes Spiel zu spielen. Wir spielen nicht auf Unentschieden.

Ich bewundere Frank de Boer als den Spieler, der er war, aber auch als den Trainer, der er jetzt ist. Er hat Ajax in einer für den Verein schwierigen Zeit auf ein höheres Level geführt. Ich denke, dass sowohl Ajax als auch wir sicher stellen müssen, dass in dieser Gruppe Überraschungen möglich sind und dass das Endergebnis am Ende vielleicht anders aussieht, als es die Leute zuerst erwartet hatten.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Dortmund - SpVgg Greuther Fürth 3:1 (3., 15. (Elfmeter) Lewandowski, 42. Götze; 5. Stieber)
Weidenfeller; Piszczek, Subotić, Hummels, Schmelzer; Gündoğan (73. Großkreutz), Bender; Błaszczykowski (83. Leitner), Götze (66. Reus), Perišić; Lewandowski

• Jürgen Klopp konnte gegen Fürth in seinem 250. Bundesliga-Spiel einen Sieg feiern.

Rund ums Team
Jakub Błaszczykowski bestritt sein erstes Pflichtspiel, nachdem er am 7. Oktober gegen Hannover 96 einen Bänderriss im Knöchel erlitt.

Hintergrund
• Ajax hat in 13 Heimspielen gegen Mannschaften aus der Bundesliga zwölf Siege erreicht und hofft nun, dass das so weitergeht. Das Hinspiel am 1. Spieltag hatte Dortmund mit 1:0 für sich entschieden.

Letzte Aktualisierung: 27.11.12 18.35MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009558/prematch/preview/index.html#alles+oder+nichts+ajax

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.