Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Großes Duell im Santiago Bernabéu

Veröffentlicht: Montag, 5. November 2012, 20.14MEZ
José Mourinho war voll des Lobes für Borussia Dortmund, den nächsten Heimgegner von Real Madrid CF in Gruppe D, während Jürgen Klopp glaubt, dass der Tabellenführer im Santiago Bernabéu "keine Angst haben wird".
von Marcos Prieto
aus Madrid

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

Turnier-Statistiken

Real MadridDortmund

Tore26
 
24
auf das Tor135
 
115
am Tor vorbei83
 
59
Ecken71
 
62
Abseits39
 
27
Begangene Fouls150
 
156
Gelbe Karten25
 
14
Rote Karten2
 
0
 
Veröffentlicht: Montag, 5. November 2012, 20.14MEZ

Großes Duell im Santiago Bernabéu

José Mourinho war voll des Lobes für Borussia Dortmund, den nächsten Heimgegner von Real Madrid CF in Gruppe D, während Jürgen Klopp glaubt, dass der Tabellenführer im Santiago Bernabéu "keine Angst haben wird".

Für José Mourinho, den Trainer von Real Madrid CF, ist Borussia Dortmund, Reals nächster Gegner in Gruppe D der UEFA Champions League, vor dem großen Duell im Santiago Bernabéu ein möglicher Titelkandidat. Gästetrainer Jürgen Klopp hofft, dass seine Truppe dem Umfeld gerecht werden und die Tabellenführung zementieren kann.

Es ist kein Zufall, dass sie die letzten beiden Meisterschaften in Deutschland gewonnen haben oder dass sie in der schwierigsten Gruppe der diesjährigen UEFA Champions League ganz oben stehen
José Mourinho
Ich mag das Santiago Bernabéu und ich hoffe, dass ich die Atmosphäre rund um das Spiel genießen kann. Ich hoffe, dass wir dem Umfeld gerecht werden
Jürgen Klopp

Madrid
José Mourinho, Trainer
Cristiano Ronaldo war schon bei Manchester United ein großartiger Spieler und hat sich auch bei Real Madrid einen Namen gemacht. Er ist ein 27-jähriger Mann. Er ist jetzt ein großartiger Fußballspieler und wird es auch in Zukunft sein.

Das ganze Team von Borussia Dortmund macht mir Sorgen. Es ist kein Zufall, dass sie die letzten beiden Meisterschaften in Deutschland gewonnen haben oder dass sie in der schwierigsten Gruppe der diesjährigen UEFA Champions League ganz oben stehen. Sie haben ein sehr starkes Team mit körperbetonten, schnellen Spielern. Wenn sie weiterkommen, dann sind sie ein Kandidat für den Titelgewinn. Es ist eine harte Gruppe, jeder Punkt, den man ergattert, ist eine große Leistung, jede Mannschaft in dieser Gruppe ist gefährdet.

Wenn wir Borussia Dortmund schlagen, dann befinden wir uns in einer besseren Position. Borussia Dortmund und wir haben derzeit die Trümpfe in der Hand, aber Manchester City kann in den Rückspielen auch noch viele Punkte holen. Das ist eine unterhaltsame Gruppe, weil sie sehr schwer ist. Wir spielen zu Hause, und ich denke, dass wir eine gute Leistung zeigen werden.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Madrid - Real Zaragoza 4:0 (23. Higuaín, 25. Dí María, 89. Essien, 90. Modrić)
Casillas; Sergio Ramos, Pepe, Albiol, Arbeloa (82. Nacho); Modrić, Essien, Di María (73. Callejón), Özil, Ronaldo; Higuaín (69. Benzema)

• Dieser Erfolg war Mourinhos 100. Sieg als Real-Trainer, der Meister kletterte damit auf den dritten Platz in Spanien. Gonzalo Higuaín markierte seinen siebten Saisontreffer, bevor Ángel Di María in seinem 100. Spiel für den Klub Treffer Nummer zwei nachlegte. Luka Modrić und Michael Essien erzielten kurz vor Schluss ihre ersten Treffer für Madrid.

Rund ums Team
Die beiden Außenverteidiger Marcelo (Fußbruch) und Fábio Coentrão (Leiste) können nicht mitwirken. Sami Khedira (Oberschenkel) steht ebenfalls nicht zur Verfügung, während Mourinho erklärte, dass Karim Benzema aufgrund einer Oberschenkelblessur gegen Dortmund nicht auflaufen könne und dass der 19-jährige Verteidiger Raphaël Varane in der Startelf stehen würde.

Dortmund
Jürgen Klopp, Trainer
Ich mag das Santiago Bernabéu und ich hoffe, dass ich die Atmosphäre rund um das Spiel genießen kann. Ich hoffe, dass wir dem Umfeld gerecht werden. Ich habe nicht darüber nachgedacht, wer die UEFA Champions League gewinnen wird, aber ich denke darüber nach, wer sich in unserer Gruppe hervortut. Jedes Team in diesem Wettbewerb könnte den Pokal gewinnen. Wir nehmen es Schritt für Schritt. Wir sind nicht so schlecht, wie es die Tabelle in der Bundesliga vermuten lässt, aber in der UEFA Champions League waren wir effizienter.

Wir müssen auf alle Spieler von Real Madrid aufpassen. Wir sind ziemlich gut auf den Flügeln, und wenn wir unsere Waffen richtig einsetzen, dann können wir ihnen Probleme bereiten. Meine Spieler haben eine großartige Mentalität. Es gibt 20 sehr gute Mannschaften auf der Welt, dazu zählt auch Real Madrid, aber wir sind ebenfalls dabei. Mourinho ist ein sehr guter Trainer, einer der besten - sehr lustig und auch ein großartiger Kollege. Wir werden keine Angst haben, aber wir haben den größtmöglichen Respekt vor Real Madrid.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Borussia Dortmund - VfB Stuttgart0:0
Weidenfeller; Piszczek, Subotić, Hummels, Schmelzer; Gündoğan, Kehl (20. Leitner); Reus (76. Perišić), Götze, Großkreutz (56. Schieber); Lewandowski

• Zum ersten Mal seit 21 Monaten konnte Dortmund in der Bundesliga zwei Heimspiele in Folge nicht gewinnen, außerdem hat die Borussia zum ersten Mal seit 27 Spielen keinen Treffer erzielt.

Rund ums Team
Sebastian Kehl erlitt gegen Stuttgart ein angebrochenes Nasenbein und musste in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Klopp sagte, dass der Kapitän mit einer speziellen Schutzmaske trainiert, aber für das Spiel noch fraglich ist.

Hintergrund
• Einschließlich des 3:2-Erfolgs gegen Manchester City FC am 1. Spieltag hat Madrid die letzten sieben Heimspiele in der UEFA Champions League gewonnen und dabei 27 Treffer erzielt.

Letzte Aktualisierung: 27.11.12 4.20MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009551/prematch/preview/index.html#mourinho+adelt+dortmund

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.