UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.
Die Auslosung ist live

Play-off-Auslosung zur Frauen-WM

- Deine Ortszeit

Ablauf Wiederholung der Auslosung Ablauf Wiederholung der Auslosung

Play-off-Auslosung zur Frauen-WM

Bei den UEFA Play-offs werden die zwei automatischen Teilnehmer ermittelt, außerdem wird das Team gesucht, das im Play-off der Kontinentalverbände mitspielt.

FIFA via Getty Images

Die europäischen Play-offs für die FIFA-Weltmeisterschaft der Frauen 2023 finden am 6. und 11. Oktober 2022 statt. Die Auslosung dafür war am Freitag, den 9. September.

Teilnehmer der Play-offs

Runde 1 (6. Oktober)

Schottland - Österreich
Wales - Bosnien und Herzegowina
Portugal - Belgien

Runde 2 (11. Oktober)

Portugal / Belgien - Iceland
Schottland / Österreich - Republik Irland
Schweiz - Wales / Bosnien und Herzegovina

In den Play-offs wurden die besten drei Gruppenzweiten der Qualifikation (basierend auf den Ergebnissen gegen den ersten, dritten, vierten und fünften der Gruppe) direkt für die zweite Runde der Play-offs gesetzt (Schweiz, Island, Irland). Die sechs restlichen Gruppenzweiten bestreiten in der ersten Runde drei Play-offs mit nur einer Partie.

Die drei Sieger der ersten Runde und die drei Teams mit Freilos für die zweite Runde kamen dann in eine Auslosung. Die zweite Runde wird ebenfalls in nur einer Partie entschieden.

Die zwei Play-off-Sieger mit dem höchsten Ranking (basierend auf den Ergebnissen in der Qualifikation gegen den ersten, dritten, vierten und fünften der Gruppe, und den beiden Play-off-Runden) qualifizieren sich direkt für die Endrunde vom 20. Juli bis 20. August 2023 in Australien und Neuseeland. Der verbliebene Teilnehmer wird an einem Play-off gegen einen Vertreter eines anderen Kontinentalverbands mitwirken.

Rangliste nach der Gruppenphase

Play-offs zwischen Kontinentalverbänden

In Australien und Neuseeland wird vom 17. bis 23. Februar 2023 ein Turnier mit zehn Mannschaften stattfinden, in dem die letzten drei Finalisten ermittelt werden.

Startplätze für Play-offs der Kontinentalverbände
AFC: 2 (Chinesisch Taipeh, Thailand)
CAF: 2 (Kamerun, Senegal)
CONCACAF: 2 (Haiti, Panama)
CONMEBOL: 2 (Chile, Paraguay)
OFC: 1 (Papua-Neuguinea)
UEFA: 1

Die Teams werden in drei Gruppen aufgeteilt (zwei Dreier- und eine Vierergruppe - die Setzliste wird durch das FIFA-Ranking vorgegeben). Alle drei Gruppen werden als separate K.-o.-Wettbewerbe durchgeführt. Die jeweiligen Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde. In den beiden Dreiergruppen wird das gesetzte Team direkt das Endspiel erreichen (nach einem Freundschaftsspiel gegen Australien oder Neuseeland) und auf den Sieger des Halbfinals der beiden anderen Nationen treffen.

Wer ist bereits für die WM qualifiziert?

Gastgeber: 2 (Australien, Neuseeland)
AFC: 5 (China, Japan, Philippinen*, Südkorea, Vietnam*)
CAF: 4 (Marokko*, Nigeria, Südafrika, Sambia*)
CONCACAF: 4 (Kanada, Costa Rica, Jamaika, USA)
CONMEBOL: 3 (Argentinien, Brasilien, Kolumbien)
UEFA: 11 (Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden, 3 Sieger der Play-offs)
Play-off zwischen Kontinentalverbänden: 3

*Debüt

Ablauf der Auslosung: Runde 1

Die sechs Teams wurden ohne Setzpositionen in einen Lostopf gelegt. Sie wurden in drei Paarungen (Paarung 1 bis 3) gelost, das erste Team bestreitet die Partie zu Hause. Die Spiele werden am 6. Oktober ausgetragen.

Ablauf der Auslosung: Runde 2

Die sechs Teams (die drei Teams, die in diese Runde starten plus die drei Sieger aus Runde 1) wurden ohne Setzpositionen in einen Lostopf gelegt (die drei Sieger aus Runde 1 wurden als "Sieger Runde 1 Paarung 1" gekennzeichnet).

Sie wurden in drei Paarungen (Paarung 1 bis 3) gelost, das erste Team bestreitet die Partie zu Hause. Die Spiele werden am 11. Oktober ausgetragen.