UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

U19-Frauen im Blickpunkt

Während sich die Endrunden-Teilnehmer auf ihre Spiele konzentrieren, stellen wir Ihnen acht Spielerinnen vor, die in der Vergangenheit bereits auf sich aufmerksam gemacht haben.

Lieke Martens war Torschützenkönigin der letztjährigen Endrunde
Lieke Martens war Torschützenkönigin der letztjährigen Endrunde ©Sportsfile

Während sich die Teilnehmer an der UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen auf ihre Spiele konzentrieren, stellen wir Ihnen acht Spielerinnen vor, die in der Vergangenheit bereits auf sich aufmerksam gemacht haben.

Jana Coryn, Belgien
Zusammen mit ihrer Klubkollegin Tessa Wullaert von Dames Zulte Waregem erzielte sie in der Qualifikation fünf Tore. Coryn besticht durch ihre Fitness, ihren Einsatz, ihre Leidenschaft und ihre Einstellung, niemals aufzugeben.

Ramona Petzelberger, Deutschland
Die Spielmacherin vom SC 07 Bad Neuenahr, die 2009 die UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen gewann, ist nicht gerade die Größte, aber durch ihre Schnelligkeit und ihre Torgefahr für jeden Gegner eine Bedrohung.

Martina Rosucci, Italien
Azzurrine-Spielührerin Rosucci war schon beim Titelgewinn 2008 dabei. Sie ist eine abgeklärte Mittelfeldspielerin, die für ihren Klub Torino Calcio Femminile schon viele spektakuläre Tore durch Distanzschüsse erzielte.

Lieke Martens, Niederlande
Bei der letztjährigen Endrunde war Martens Torschützenkönigin. Die 18-jährige Angreiferin von VVV-Venlo ist vielseitig, stark in der Luft und hat einen ausgeprägten Torriecher. In sechs Qualifikationsspielen war sie acht Mal erfolgreich.

Melissa Bjånesøy, Norwegen
Von der Stürmerin von IL Sandviken werden große Dinge erwartet, sie steht bereits auf dem Sprung in die A-Nationalmannschaft. Sie ist schnell, stark und furchtlos, in der Qualifikation gelangen ihr sieben Tore.

Nadezhda Koltakova, Russland
Die Mittelfeldspielerin von WFC Mordovochka stand in der Qualifikation in jedem Spiel auf dem Platz. Koltakova verfügt über eine herausragende Technik und hat sich damit sogar schon Vergleiche mit Zinédine Zidane verdient.

Naiara Beristain, Spanien
Die kreative Mittelfeldspielerin erzielte in der Qualifikation drei Tore. Beristain gab beim Athletic Club bereits einen Monat nach ihrem 17. Geburtstag ihr Debüt und ist mittlerweile eine Leistungsträgerin.

Cora Canetta, Schweiz
Canetta ist schnell, ruhig und zweikampfstark. Sie trat bei der Schweizer U19 in die großen Fußstapfen von Ramona Bachmann und füllt diese hervorragend aus. Durch ihre große Einsatzfreude machte sie den FC Zürich Frauen auf sich aufmerksam, der sie im letzten Sommer verpflichtete.