Frankreich schlägt in Schottland zu

Bei der zehnten Finalteilnahme gewann Frankreich den Titel zum fünften Mal mit einem 2:1-Sieg über Deutschland in Schottland.

Frankreich feiert den Finalsieg
Frankreich feiert den Finalsieg ©Sportsfile

Frankreich setzte sowohl Spaniens zwei Siegen als auch den fünf Finalteilnahmen in Folge bei der UEFA-U19-Europameisterschaft der Frauen ein Ende. Die Französinnen stellten mit der zehnten Finalteilnahme eine neue Bestmarke auf und liegen nach dem Titelgewinn nur noch einen Sieg hinter Deutschlands Rekord von sechs Europameisterschaften.

Frankreich, Spanien und England qualifizierten sich für die Endrunde, ohne auch nur ein einziges Gegentor zu kassieren, während Deutschland in den sechs Qualifikationsspielen 45 Tore schoss. Beim Turnierstart waren es jedoch die Niederlande, die im Eröffnungsspiel in Gruppe A 5 Tore schossen: Nach fünf Minuten gab es einen 2:0-Vorsprung, zur Halbzeit 4:0. Im Gegensatz dazu konnte Frankreich seinen Sieg erst in der Nachspielzeit mit einem Treffer von Naomie Feller zum 2:1 gegen Gastgeber Schottland klarmachen.

Highlights vom Finale: Frankreich - Deutschland 2:1
Highlights vom Finale: Frankreich - Deutschland 2:1

Auch drei Tage später waren die späten Tore entscheidend: Melvine Malard traf beim 3:1-Sieg Frankreichs gegen die Niederlande erst in der 85. und 93. Minute. Die Norwegerinnen setzten sich ihrerseits mit 4:0 gegen Schottland durch. Daher wussten die Niederlande, dass ein Sieg gegen Schottland für den Halbfinal-Einzug reichen würde, und gewannen schlussendlich mit 4:0. Obwohl Norwegen dreimal den Ausgleich gegen Frankreich erzielte – den letzten in der 89. Minute – reichte der 3:3-Endstand nicht aus, um den Gegner zu überholen.

Gruppe B war nach zwei Spieltagen entschieden, nachdem die Finalgegner von 2018 – Deutschland und Spanien – beide jeweils gegen England und Belgien gewannen. Nach einem 0:0 gegen den Titelverteidiger gewann Deutschland die Gruppe aufgrund des besseren Torverhältnisses. Mit einem 1:0-Sieg gegen Belgien wurde England Dritter.

Die fünf besten Tore der U19 EURO der Frauen 2019
Die fünf besten Tore der U19 EURO der Frauen 2019

Die vier Halbfinalisten qualifizierten sich schon für die FIFA-U20-Weltmeisterschaft der Frauen 2020, aber es gab immer noch einen Titel zu gewinnen. Diesmal sollten es nicht wieder die Spanierinnen sein, denn sie verloren 1:3 nach Verlängerung gegen Frankreich. Vicki Becho erzielte dabei zwei Tore und wurde die erste 15-jährige seit Ada Hegerberg 2011, die in der U19-Endrunde traf. Deutschland setzte sich ebenfalls 3:1 durch; in den letzten neun Minuten gegen die Niederlande verwandelte Marie Müller einen Elfmeter und Shekiera Martinez traf ebenfalls.

Das Endspiel fand in Paisley statt und im dortigen St Mirren Park hatte Frankreich schon gegen Schottland, die Niederlande und Spanien gewonnen. Nicole Anyomi brachte Deutschland früh in Führung, doch Sandy Baltimore schoss kurz darauf den Ausgleich. 17 Minuten vor Schluss erzielte Maëlle Lakrar den entscheidenden Treffer für Frankreich. Mit vier Toren war Malard beste Torschützin des Turniers und Becho wurde zur jüngsten Siegerin dieses Turniers bislang.