Vorschau auf die Gruppe A

Überwältigender Stolz und unglaubliche Dankbarkeit drangen durch die Trainer der Gruppe A bei der Pressekonferenz kurz vor dem Auftakt der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen.

Die Trainer der Gruppe A mit dem Pokal
Die Trainer der Gruppe A mit dem Pokal ©Sportsfile

Überwältigender Stolz und unglaubliche Dankbarkeit drangen durch die Trainer der Gruppe A bei der Pressekonferenz kurz vor dem Auftakt der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen.

Englands Trainerin Lois Fidler freute sich ganz besonders, schließlich ist ihre Nation Gastgeber des ersten Turniers mit acht Teams - und das auch noch im 150. Jahr des Bestehen des Englischen Fußballverbandes (FA). "Es ist so ein Privileg, das erste Mal seit 2008 wieder dabei zu sein", sagte sie. "Wir wollen mehr Mädchen für diesen Sport begeistern. Das ist eine fantastische Gelegenheit."

Portugal qualifizierte sich als bester Gruppenzweiter der Eliterunde für die Endrunde. "Wir wollen unsere Qualität zeigen und bei diesem Turnier Magie versprühen", sagte Susana Cova. "Wir wollen die Spielerinnen verbessern. Angesichts des großen Medieninteresses ist es wichtig, dass wir zeigen, wie gut wir sind, und dass wir mehr Mädchen inspirieren, in Portugal Fußball zu spielen."

Italiens Trainer Enrico Sbardella erklärte: "Wir werden von Beginn an technischen Fußball spielen", sagte er. "Es ist schwierig, den Mädchen beizubringen, wie man ohne Ball verteidigt. Wir haben letztes Jahr gegen England und dieses Jahr gegen Portugal gespielt. Wir hatten es auch schon mit Österreich zu tun, deshalb ist es wunderbar, erneut gegen diese Teams zu spielen und zu zeigen, zu was wir in der Lage sind."

Österreich ist unterdessen erstmals bei einer Endrunde dabei. "Wir sind unheimlich stolz, hier zu sein - das ist ein Meilenstein für uns", freute sich Trainer Dominik Thalhammer. "Wir erwarten eine sehr harte Gruppe, aber es ist alles möglich. Es ist unser Ziel, unser Potenzial auszuschöpfen. Wir haben nicht erwartet, hier zu sein, aber dank des Fortschritts der Akademie seit 2011 haben wir es geschafft. Wir wollen die Erfahrung genießen - die Spielerinnen sind sehr aufgeregt."

Spielplan der Gruppe A
Dienstag: England - Italien, Österreich - Portugal
Freitag: Italien - Portugal, England - Österreich
Montag: Portugal - England, Italien - Österreich