Italien schlägt England vom Punkt

Italien - England 0:0 (4:3 i.E.)
Das Team von Enrico Sbardella bewies starke Nerven vom Punkt und sicherte sich den dritten Platz.

Italien schlägt England vom Punkt
Italien schlägt England vom Punkt ©Sportsfile

Italien besiegte England im Elfmeterschießen mit 4:3 und sicherte sich den dritten Platz bei der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen.

Italien, das die Gastgeberinnen bereits in der Gruppenphase geschlagen hatte, musste gegen ein defensiv eingestelltes England viel Laufarbeit verrichten und ging mit seinen Chancen viel zu leichtfertig um. Letztlich verwandelte aber Marta Vergani den entscheidenden Elfmeter - während Alice Hassall und Chloe Kelly ihre Versuche vergaben – und sicherte der Mannschaft von Enrico Sbardella damit die Teilnahme an der FIFA-U17-WM für Frauen in kommenden März.

Die Italienerinnen nahmen das Heft von Beginn an in die Hand und hätten durch Martina Piemonte nach einem Eckball auch in Führung gehen, wobei Kirstie Levell das Leder gerade noch um den Pfosten drehte. Nur wenig später fand sich Piemonte erneut in aussichtsreicher Position, brachte den Ball aber wieder nicht im Tor unter.

Das Team von Lois Fidler hatte dem Sturmlauf der Italienerinnen nicht viel entgegenzusetzen, die durch Manuela Giugliano und Annamaria Serturini im Mittelfeld gut organisiert waren.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Engländerinnen dann ebenfalls etwas mutiger, doch wirklich gefährlich wurde es dabei nicht. Ganz anderes die Azzurri, die immer wieder gefährlich vor das Tor von Levell kamen, die Zielgenauigkeit aber zu wünschen übrig ließ. Es ging ins Elfmeterschießen, und da hatten die Italienerinnen ihr Zielwasser wieder gefunden und sicherte sich somit den Sieg.