Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Nachbarduelle in Eliterunde der U17-Frauen

Deutschland trifft in der Eliterunde der U17-Frauen in einer Neuauflage des Halbfinals von 2015 auf die Schweiz, ein weiterer Gegner in der Gruppe 1 ist mit Österreich ein weiterer Nachbar.

Das Ergebnis der Auslosung auf dem Bildschirm in Nyon
Das Ergebnis der Auslosung auf dem Bildschirm in Nyon ©UEFA.com

Zu den Highlights in der Eliterunde der UEFA-U17-Europameisterschaft der Frauen zählen die Neuauflage des Halbfinals von 2015 zwischen Deutschland und der Schweiz sowie das Duell zwischen Schweden und Norwegen.

Die Schweiz, die damals mit 1:0 gegen Deutschland gewann, trifft mit Österreich auf einen weiteren Nachbarn, komplettiert wird die Gruppe 1 mit Russland. Vorgenommen wurde die Auslosung von Naomi Mégroz, der Kapitänin der Schweizer Mannschaft, die bei der Endrunde 2015 mit dem Respekt/Fairplay-Preis ausgezeichnet wurde.

Eliterunde
Gruppe 1 (19. bis 24. März):
Deutschland, Österreich*, Schweiz, Russland

Gruppe 2 (22. bis 27. März): Spanien (Titelverteidiger), Dänemark, Ukraine, Nordirland*

Gruppe 3 (19. bis 24. März): Frankreich*, Republik Irland, Tschechische Republik, Ungarn

Gruppe 4 (15. bis 20. März): Finnland, Italien*, Niederlande, Griechenland

Gruppe 5 (3. bis 8. März): Schweden, Norwegen*, Polen, Schottland

Gruppe 6 (24. bis 29. März): Belgien, England, Island, Serbien*

*Gastgeber

• Die sechs Gruppensieger sowie der Gruppenzweite mit der besten Bilanz gegen den jeweiligen Gruppenersten und -dritten nehmen zusammen mit Gastgeber Belarus vom 4. bis 16. Mai 2016 an der Endrunde teil.

• Die besten drei Teams bei der Endrunde qualifizieren sich für die FIFA-U17-Weltmeisterschaft der Frauen vom 30. September bis zum 21. Oktober 2016 in Jordanien.

Oben