UEFA-U17-EM der Frauen: Vorschau Gruppe B

Spanien und Deutschland haben sieben von acht UEFA-U17-Europameisterschaften für Frauen gewonnen. Können Italien und die Tschechische Republik den beiden Schwergewichten ein Bein stellen?

Die Tschechische Republik hat sich noch nie zuvor für ein Frauen-Turnier qualifiziert
Die Tschechische Republik hat sich noch nie zuvor für ein Frauen-Turnier qualifiziert ©Ligue de Basse-Normandie

Tschechische Republik
Größter Erfolg: Erste Teilnahme an einer Frauen-Endrunde

Qualifikationsrunde: Aserbaidschan 4:1, Georgien 13:0, Belgien 2:4 (Zweiter Platz in Gruppe 6)

Eliterunde: Frankreich 1:1, Republik Irland 1:0, Ungarn 2:0 (Gewinner der Gruppe 3)

Beste Torschützin: Michela Dubcová, Šárka Krištofová 3

Karel Rada, Trainer: "Unsere gesamte Fußball-Gemeinschaft hat uns bei der Qualifikation angefeuert - und wir haben es tatsächlich geschafft. Die Spielerinnen haben die Unterstützung durchaus bemerkt und das gab uns noch einmal ein Stückchen extra Motivation. Wir haben Talent und unsere Spielerinnen haben schon einige Spiele gemeinsam bestritten. Vor allem im Hinblick auf die nächste U17-Frauen-Europameisterschaft - bei der wir Gastgeber sein werden - ist es wichtig, dass die jüngeren Spielerinnen die spezielle Atmosphäre einer Endrunde mitbekommen."

©Getty Images

Deutschland
Größter Erfolg: Europameister 2007/08, 2008/09, 2011/12 und 2013/14

Qualifikationsrunde: Freilos

Eliterunde: Schweiz 2:0, Russland 3:0, Österreich 4:1 (Gewinner der Gruppe 1)

Beste Torschützin: Anna-Lena Stolze 3

Anouschka Bernhard, Trainerin: "Ich würde nicht sagen, dass wir die Favoritenrolle erwarten. Trotzdem ist es kein zusätzlicher Druck - sondern etwas dazwischen. Wir sind ja Teil einer Endrunde, da lastet schon genügend Druck auf den Mädels. Der Erfolg von deutschen Frauennationalmannschaften ist fast schon traditionell. Die Mädchen wissen das. Sie sind sehr motiviert und wollen unbedingt gewinnen."

Italien
Größter Erfolg: Dritter Platz 2013/14

Qualifikationsrunde: Bosnien und Herzegowina 5:0, Mazedonien 4:0, Nordirland 5:0 (Gewinner der Gruppe 5)

Eliterunde: Griechenland 4:1, Niederlande 2:0, Finnland 2:2 (Gewinner der Gruppe 4)

Beste Torschützin: Sofia Cantore 6

Rita Guarino, Trainerin: "Die Mädchen haben bis jetzt außergewöhnlich gespielt. Es hat uns mentale und körperliche Kraft gekostet, aber wir haben bis zum Ende an uns geglaubt - und uns schließlich qualifiziert."

©Jonathan Porter / Press eye

Spanien (Titelverteidiger)
Größter Erfolg: Europameister 2009/10, 2010/11, 2014/15

Qualifikationsrunde: Armenien 9:0, Portugal 4:1, Griechenland 6:0 (Gewinner der Gruppe 3)

Eliterunde: Ukraine 4:0, Nordirland 5:0, Dänemark 2:0 (Gewinner der Gruppe 2)

Beste Torschützin: Lorena Navarro 9

María Antonia Is, Trainerin: "Wir sind in eine sehr schwere Gruppe gelost worden. Es ist sehr wichtig für uns, den Erfolg des letzten Jahres unter Pedro López zu wiederholen und den Titel zu holen. Ich habe jedoch viel Respekt vor unseren Gegnern und kann nicht mit Sicherheit sagen, dass wir den Titel wieder gewinnen werden. Das große Ziel ist, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren."